Erweiterte Suche

Kaufentscheidung Graka
[ 1 | 2 | 3 ]

 
Sie sind hier: Forum » Technik » Hardware » Kaufentscheidung Graka


Autor Nachricht
dp.Firestorm
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1847



User Pic


Dabei seit: 26. Nov 2007
Wohnort: Dettingen
Letzter Login: 14. Aug 2018
# 07.01.2008 - 20:16:00 Leider keine Berechtigung       zitieren


Das sind doch mal ganz nützliche Tips, werd mal nochmal alles überarbeiten. Leider lässt mein Budget im Moment nicht mehr als 1000 Öcker zu, vielleicht 100 mehr aber dann ist Schluss. Muss ja noch ne Wohnung einrichten...
Ich kann ja dann nochmal was reinposten wenn ich was hab und guck am besten wohl noch was ein vergleichbarer Komplettrechner kostet.
THX für die Tips schon mal!!!!!

EDIT: So, hier mal meine neue Konfig, bitte um Kritik

Grafikkarten NVIDIA PCIeAsus EN8800GT/G/HTDP 512MB

CPU Sockel 775 Core 2 DuoIntel® Core 2 Duo E6850

Floppy-LaufwerkTeac Diskettenlaufwerk mit Cardreader

TFT-Monitor 19 ZollAcerAL1916WAs

Netzteil Chieftec GPS-500AB

Gehäuse Midi TowerSharkoon Rebel9 Economy-Edition

DVD-Brenner IDESamsung SHS202N

Gehäuse Lüfter Coolink 801 Basic 80x80x25

Tastaturen Hama Penalizer Gaming Keyboard

Mainboard Sockel 775GigaByte P35-DS3

Festplatte 3,5 Zoll SATASamsung HD200HJ

Arbeitsspeicher DDR2-800Samsung (original) DIMM 2 GB DDR2-800

gesamtkosten mit Monitor jetzt 1058€


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Firestorm am 07.01.2008 - 20:57:18

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Crash
Schüler



Nicht registriert
# 07.01.2008 - 22:11:34 Leider keine Berechtigung       zitieren


Zum Netzteil: Wenn dir die lautstärke egal ist, kannste bei deinem bleiben ansonsten würde ich die BeQuiet Serie empfehlen.

Wieso nen IDE Brenner? Wenn du noch nen IDE DVD Laufwerk hast, bekommste nen Problem. Auf den neueren Boards ist meistens nur ein IDE Port vorhanden, d.h. du kannst nen zusätzlichen IDE Controller einbaun aber das macht kaum Sinn bei den Preisen.

RAM würde ich bei den aktuellen Preisen von OCZ nehmen, am besten den Reaper

Festplatte würde ich ne Seagate, Western Digital oder von Samsung ein Modell der neuen F1: Familie wählen. Wenn ich das richtige sehe, hast du SATA gewählt, warum nicht SATA II?


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Crash am 07.01.2008 - 22:13:18

dp.Firestorm
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1847



User Pic


Dabei seit: 26. Nov 2007
Wohnort: Dettingen
Letzter Login: 14. Aug 2018
# 08.01.2008 - 19:26:28 Leider keine Berechtigung       zitieren


Keine Ahnung? Aber wenn der Rest passt, dann werd ich meine Konfig noch anpassen und dann wird wohl demnächst bestellt, dann kann ich wieder neue Games vernünftig daddeln^^

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Fachkraft
Schüler



Nicht registriert
# 09.01.2008 - 21:07:34 Leider keine Berechtigung       zitieren


na also..geht doch... das jetzige wunschpaket sieht meiner meinung nach um längen bessser aus, als dein erster vorschlag.

beim netzteil reichen 400 watt übrigens aus...solange es ein markennetzteil ist. die angegebenen wattzahlen auf den grafikkartenverpackungen darf man mal getrost überlesen...die hersteller wollen natürlich auf nummer sicher gehen und setzen da ein highendsystem mit billigstnetzteil voraus...diese können aber meistens die spannungen nicht stabil liefern...weshalb man gleich ein paar hundert watt draufhaut. jedenfalls lief mein vorheriges system sogar mit 300 watt stabil...und da war sicher keine lowendkarte drinne ;)

solange du nicht ernsthaft sli/cf in betracht ziehst (was sich bei den mainboard und der grafikkarte eh ausschliesst) müssen es echt keine 500 watt sein...und der trend geht ja eh langsam eher in richtung stromsparen.

der prozessor geht auf jedenfall noch billiger, wenn du ne stufe oder 2 niedriger nimmst und von vornherein übertaktest. das risiko ist da eigentlich relativ niedrig mit intel-cpus.

das board ist wirklich gutund lässt eine übertaktung locker zu.

im übrigen mal der hinweis auf die zeitschrift pc-games hardware. im jetzigen heft (2/2008) steht einiges zum thema pc selber bauen und es sind auch beispielkonfigurationen angegeben wie z.b. ein spiele-pc für 450€. der preis wird natürlich nur erreicht, indem man billige komponenten, die gut übertaktbar sind ausreizt. die dort gemachten angaben bzgl. übertaktbarkeit dürften im sicheren bereich liegen (wie immer in zeitschriften).

natürlich ist das eher was für technisch begabte leute, denen der preis wichtiger ist als das risiko. hier gehts halt einfach um die machbarkeit. zum thema übertakten, dx10, ram usw steht in dem heft aber auch einiges interessantes...so dass sich die 3,99€ (ohne dvd) evtl lohnen, um nen besseren überblick zu haben.

dp.Firestorm
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1847



User Pic


Dabei seit: 26. Nov 2007
Wohnort: Dettingen
Letzter Login: 14. Aug 2018
# 09.01.2008 - 23:28:53 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich kauf die PC-Games-Hardware gelegentlich wenn was interessantes drin steht. Gleich mal morgen einkaufen gehen^^

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Rob
Schüler



Nicht registriert
# 10.01.2008 - 06:46:22 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich lese jeden Monat die PC Hardware. Ich finde die Zeitschrift echt super. Allerdeings halte ich nicht viel davon alles zu übertakten. Ich glaube in der Ausgabe von vorherigen Monat haben sie Netzteile getestet. Da haben sie allerdings geschrieben das man sich mit einem 550 Watt Markennetzteil sehr gut fahren würde. Es käme da auf die Auslastung an. Wenn man bedenkt das eine 8800 GTs ca 140 Watt verbrauchen kann dann hast du 300 Watt schon sehr schnell erreicht. Tu dir einen gefallen und lad dir bitte mal den Stromverbrauchsrechner für den PC runter. Dann siehst du wieviel du brauchst. Leider habe ich den link jetzt nicht zur hand.

Fachkraft
Schüler



Nicht registriert
# 11.01.2008 - 00:56:09 Leider keine Berechtigung       zitieren


nen guten stromverbrauchsrechner (weil auch aktuelle komponenten berücksichtigt) gibts hier:
http://www.extreme.outerv...com/psucalculatorlite.jsp


weil übertakten halt ne kitzelige sache ist, geb ich hier auch keine tips dazu rob ;). ich geb nur den hinweis was möglich wäre.

aber wenns am geld hapert isses eben eine möglichkeit von vielen um was zu sparen. man muss ja mal bedenken dass die niedriger getakteten cpu meistens vom selbern wafer in der selben qualität kommen wie die höherwertigen und der verkauf als minderwertigerer chip keine technischen sondern nur wirtschaftliche gründe hat...das risiko ist also minimal.
der fsb ist auch kein problem da heutige mainboard ja schon höhere standards unterstützen als für die cpus nötig wäre.
der grösste gefahrenpunkt ist wohl die grafikkarte. aber ne 8800gt/512 muss man ja zum jetzigen zeitpunkt auch nicht übertakten...das kann man immer noch machen wenn die karte sonst eh nicht mehr taugt.

wegen dem netzteil...in der aussatttung wie firestorm das vorhat reichen 400 watt (markennetzteil) locker. nur wenn dann noch viel dazu kommt könnte es knapp werden...aber ne 2. grafikkarte ist ja schon mal bei der zusammenstellung ausgeschlossen.

klar, dass man die garantie verliert, wenn man übertaktet. dafür kann man aber nen e4500 im wirklichen ernstfall wieder billig ersetzen... und wenn man berechnet dass die höherwertigen komponenten auch den höchsten wertverlust haben, dann kann man immerhin mal drüber nachdenken. meiner meinung nach wäre ein mittelfeldprozessor mit moderater übertaktung dioe beste lösung....aber halt nicht die billigste.


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Fachkraft am 11.01.2008 - 01:15:10

dp.Goetzi
Schüler



Nicht registriert
# 12.01.2008 - 02:40:46 Leider keine Berechtigung       zitieren


wie wärs denn mit ein 22 zoll monitor anstatt nen 19er, gibt es auch schon für 200€. viele spiele unterstützen schon breitbild (zb.tw )

dp.Rob
Schüler



Nicht registriert
# 12.01.2008 - 09:19:50 Leider keine Berechtigung       zitieren


Klar bei einen Budget was sich in ca 800€ bewegt ist Übertakten auf jeden Fall eine gute und weitbringende Möglichkeit. Wenn man es nicht übertreibt hat man auch lange Spaß dran. Wie man es macht da wendest du dich besser an Fachkraft, da ich ehrlich gesagt immer ein bisschen schiss habe. Wollte mein C2D 6600 auch mal auf ca 2,8 GhZ übertakten. Hab mich nicht getraut. Weil ich immer was von Speicher Timings und so gelesen habe. Ein 22 Zoll Monitor lohnt sich aber erst bei einer guten Grafikkarte, da die sie bei zb. COD4 schon was leisten muß. In der passenden Auflösung.

Fachkraft
Schüler



Nicht registriert
# 12.01.2008 - 22:42:11 Leider keine Berechtigung       zitieren


ne 8800gt ist aber definitiv leitungsfähig genug für nen 22" bildschirm.

@rob

du hast doch ein nvidia-mainboard. da ist der ramtakt unabhängig vom cputakt. leichter kann mans beim übertakten nicht haben. es sollte im bios auch immer angezeigt werden inwieweit sich andere frequenzen mitändern. bei intelboards setzt man dann den teiler anders.

ich hab denselben prozessor und der läuft jetzt mit 1.4 volt statt mit 1,25 und mit etwas über 3ghz.
temperatur liegt idle dann bei 36° und unter last bei max 49° (wobei das wirklich 100% last auf beiden kernen ist mit doppelt gestartetem prime95, was aber im praktischen alltag oder bei spielen ja kaum vorkommt). als kühler verwende ich nen arctic-freezer 7 pro ...der allerdings nicht viel besser ist als der standardkühler...nur leiser.
die übertaktbarkeit hängt auch sehr stark mit der biosversion zusammen. mit originalbios kam ich höchstens auf 2,8 ghz...mit dem neuesten wie gesagt 3 ghz kein problem..und ich takte mich noch langsam weiter. (immer so 10-20 mhz mehr und dann paar tage damit arbeiten). da ich vorraussichtlich im märz eh wieder board und cpu austausche, brauch ich auf die lebensdauer jetzt weniger rücksicht nehmen....ne cpu überlebt eh meist keine 2 jahre bei mir....aber da bin sicher auch keine ausnahme in spielerkreisen :D

wer jetzt aber noch wirklich wichtige dinge mit dem pc macht (geschäftlich oder für die schule/studium) der sollte zugunsten der stabilität natürlich die finger davon lassen. hardwaremässig kaputtmachen kann man heutzutage zwar kaum noch was, da sich die bauteile meist einfach ausschalten bzw erst gar nicht funktionieren, aber die möglichen rechenfehler können auch dazu führen dass z.b. der festplattencontroller dinge tut die er nicht tun sollte und damit wertvolle daten vernichtet. insofern muss man da wirklich klar zwischen dem einsatz als arbeitsgerät oder als hobby- u. spielgerät trennen.

übrigens...die angst vergeht mit der zeit und der routine. ich bin auch kein Fachmann aber ich hab schon meinen c64 und dann den 386sx übertaktet.... ( und da war noch teilweise löteinsatz gerfagt), eigentlich jedes gerät (damals eben auch oft aus geldmangel). kaputt gegangen ist mir dabei nie etwas...daher auch mein optimismus bei derartigen sachen....wäre da mal was passiert würde ich evtl jetzt anders reden ;)

die verantwortung liegt da natürlich bei jedem selbst und vorsicht und gute recherche sind grundvoraussetzung. deswegen würde ich auch keinem ne genaue anleitung geben. dazu gibt es genug seiten im netz ...die aber mit vorsicht zu geniessen sind, denn wenn freaks ihren 6600er angeblich auf 4 ghz bringen dann sinds entweder nur angeber oder freaks mit stickstoffkühlung.... beides hilft einem nicht weiter.

wirklich gute infoquellen sind da hardwarezeitschriften (weil die sich nicht leisten können, dummes zeug zu schreiben) bzw. deren ableger im netz.

und zuguter letzt muss man natürlich abwägen inwiefern der zusätzliche takt wirklich in leistung umgesetzt wird. wenn hauptsächlich nur ein bestimmtes spiel spielt (wie ich z.b. jahrelang cs / cs:s) dann lohnt es sich evtl mehr genau auf die harwarekomponente zu achten die am meisten einfluss hat (ein cpu lastiges-spiel also mit ner schnellen cpu und dafür bei der grafikkarte sparen). für 3 frames mehr lohnt es sich nicht die grafikkarte um 100 mhz zu übertakten...das steht in keiner relation zum ergebnis. deshalb VOR dem hardwarekauf überlegen was man eigentlich genaudamit machen will.

dp.Rob
Schüler



Nicht registriert
# 13.01.2008 - 08:33:37 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich verfolge die Berichte in den Zeitschriften sehr genau. Allerding haut es mich dann immer um wenn ich lese Speichertimings verändern usw. Nun jetzt muß ich auch dabei sagen das ja auch in COD4 meinen beiden Kerne nicht voll ausgelastet sind. Somit komme ich ja nicht in zugzwang. Aber das Gebiet interessiert mich halt. Weil die Tester ja niedrige CPU`s zu Glanzleistungen bringen. Ich bin da eher ein vorsichtiger Mensch der ganz gerne, einen der Ahnung hat, im Rücken hat.

Ach ja um auf das Thema zurück zu kommen. Klar reicht die 8800GT.

Es kommt ja auch auf den Speicher an. Eine 8800 GTS (die alte) 320MB ist stark genung. Allerdings nur bis zu einer Auflösung von 1280*1024 Da ist bei 320mb der Ar... ab.
Deswegen 512MP sollten es dann schon sein

dp.Firestorm
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1847



User Pic


Dabei seit: 26. Nov 2007
Wohnort: Dettingen
Letzter Login: 14. Aug 2018
# 13.01.2008 - 13:35:10 Leider keine Berechtigung       zitieren


Also ne 8800GT im Mom aufzutreiben kommt schon einem kleinen Wunder nahe, überall total ausverkauft. Da ich aber meinen Rechen gleich zusammenbauen lassen will werd ich über hardwareversand.de wohl statt der GT die GTS nehmen. Bin aber noch knapp unter meinem obersten Limit was das liebe Geld betrifft. und nen 22" Monitor springt auch noch raus so wie es aussieht, da in den letzten Tagen die Preise etwas gefallen sind^^

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Fachkraft
Schüler



Nicht registriert
# 13.01.2008 - 18:12:47 Leider keine Berechtigung       zitieren


schnäppchenjagd und ungeduld verträgt sich nicht. in deiner situation würde ich einfach mal noch 3 oder 4 wochen warten und die gt kaufen. die gts bringt nicht soviel mehr um den mehrpreis zu rechtfertigen. und das sag ich dir als einer, der die gts gekauft hat ;)
allerdings würde ich den arbeitsspeicher jetzt kaufen...sehr viel billiger kann der nicht mehr werden.


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Fachkraft am 13.01.2008 - 18:14:18

dp.Firestorm
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1847



User Pic


Dabei seit: 26. Nov 2007
Wohnort: Dettingen
Letzter Login: 14. Aug 2018
# 13.01.2008 - 19:10:36 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich komm ja mit der GTS noch auf das Preisniveu das ich mir so vorgestellt hab, also von dem her isses noch ok, ich wart jetzt eh noch bis Mittwoch weil es da sein kann das ich nen neuen besser bezahlten Job bekomm dann bestell ich. Sonst wart ich noch ein bisschen.

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Solomon
Schüler



Nicht registriert
# 13.01.2008 - 23:33:18 Leider keine Berechtigung       zitieren


Hier gibt es einen recht guten Artikel, weil man sich ja gefragt hat, ob die GTS 512M den Aufpreis im Gegensatz zur GT wert ist.


[color=#FF6347]Link: Tom's Hardware Guide[/color]

Ich hab eine ASUS 8800GTS 640M und einen Core 2 Duo E6300.

Beide stark übertaktet (aber stabil). In 3DMark 06 erreiche ich ~10500 Punkte. Allerdings gebe ich nicht viel auf 3DMark. ^^ Mir reicht die Leistung dicke. Selbst Crysis ist in Very High eigentlich kein Problem (bis auf einige wenige sehr intensive Level).


Grüße

Solomon

Forum » Technik » Hardware » Kaufentscheidung Graka [ 1 | 2 | 3 ]

Script Copyright by ilch.de | made by psd-resources.de | modified by dp.LuCiFeR | Impressum