Erweiterte Suche

Pc schrott -.-"
[ 1 | 2 | 3 | 4 ]

 
Sie sind hier: Forum » Technik » Hardware » Pc schrott -.-"


Autor Nachricht
dp.Ace HandoWan
Schüler



Nicht registriert
# 23.11.2010 - 14:09:30 Leider keine Berechtigung       zitieren


Wie der Titel schon sagt,ist mir am Samstag mein Pc kaput gegangen,bzw viel mehr die Grafikkarte .... Jetzt muss ich nur gucken wann ichs schaff in den nächsten tagen mir ne Graka zu kaufen.

dp.Dave Mash
Schüler



Nicht registriert
# 23.11.2010 - 14:39:15 Leider keine Berechtigung       zitieren


Oh zu viel Staub abbekommen?

Wenn sie keine Lebenszeichen mehr von sich gibt, würd ich mal den Backofen-Trick versuchen (außer du weißt, dass da wirklich mechanisch was kaputt gegangen ist).

http://www.hardwareluxx.d...el-infothread-501177.html

DE_Lepi
Dekan


Beiträge: 938



User Pic


Dabei seit: 08. Nov 2007
Wohnort: Erfurt
Letzter Login: 14. Sep 2014
# 23.11.2010 - 22:08:56 Leider keine Berechtigung       zitieren


NVidia soll man goldbrauner backen als ATI :ugly:


Arbeit - laut Statistik die Hauptursache aller Betriebsunfälle.:ugly:
  Private Nachricht an den User senden
dp.eR4ZOr
Student


Beiträge: 95



User Pic


Dabei seit: 25. Sep 2010
Wohnort: Böblingen
Letzter Login: 28. Jul 2017
# 23.11.2010 - 22:37:00 Leider keine Berechtigung       zitieren


würd ich mir gut überlegen wenn du in dem ofen nochmal lebensmittel zubereiten möchtest. lohnt imho auch nur wenn sich grafikfehler und sowas zeigen sprich streifen und co....steht ja auch im link oben...

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Firestorm
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1847



User Pic


Dabei seit: 26. Nov 2007
Wohnort: Dettingen
Letzter Login: 16. Dec 2017
# 23.11.2010 - 22:56:48 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich weiß net warum ihr immer Elektronik in den Ofen stecken wollt^^ Wir machen das beim arbeiten immer um Fehler zu provozieren, also ich wär damit vorsichtig!

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Eviona Rho
Schüler



Nicht registriert
# 24.11.2010 - 00:27:58 Leider keine Berechtigung       zitieren


Das ist doch Krank Grafikkarten im Backofen.

Wola Überbackene ATI Grafikkarte mit Hackfleisch und Creme fraiche ^^


Manche habense echt nicht mehr auf so eine bekloppte idee muss man erstmal kommen, ich möchte echt nicht wissen was die mit ihrem TFT machen wenn das Wnergiekabel nicht richtig sitzt und es dadurch wackler gibt. Wo war noch gleich die AXT ^^

DE_Lepi
Dekan


Beiträge: 938



User Pic


Dabei seit: 08. Nov 2007
Wohnort: Erfurt
Letzter Login: 14. Sep 2014
# 24.11.2010 - 10:19:01 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich empfehle Kabelsalat als Beilage... ^^


Arbeit - laut Statistik die Hauptursache aller Betriebsunfälle.:ugly:
  Private Nachricht an den User senden
dp.Dave Mash
Schüler



Nicht registriert
# 24.11.2010 - 10:45:10 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich will den Leuten, die von dem Thema keine Ahnung haben und sich deswegen lustig darüber machen, mal den Vorgang erklären:

Durch das Erwärmen der Grafikkarte werden die Lötkontakte auf der Platine aufgeweicht. Es kann manchmal vorkommen, dass sich Lötkontakte im Laufe der Zeit lösen bzw. abbrechen und dadurch dann Fehler verursacht werden bzw. die Graka nicht mehr läuft.
Dadurch dass die Lötkontakte erwärmt werden, gibt es eine kleine Chance, dass sie sich wieder mit der Platine bzw. den Bauteilen verbinden und dort wieder Strom fließen kann.

Steht alles in dem Thread beschrieben.
Und btw: Schonmal darüber nachgedacht, was für Temperaturen entstehen, wenn die Graka unter Volllast läuft?

Und für alle Aber-Schreier: Natürlich ist das keine Garantie dafür, dass es wieder läuft. Kann ja auch sein, dass die Graka zu viel Spannung abbekommen hat, nen Prozi durchgebrannt ist oder andere Teile in die Luft gegangen sind.
Aber was hat man schon zu verlieren, wenn das Ding eh nicht läuft? Man solls ja nich bei 500° für 3 Stunden backen...

dp.eR4ZOr
Student


Beiträge: 95



User Pic


Dabei seit: 25. Sep 2010
Wohnort: Böblingen
Letzter Login: 28. Jul 2017
# 24.11.2010 - 11:01:41 Leider keine Berechtigung       zitieren


Das ist mir vollkommen klar..jedoch ist fraglich ob 100° ausreichen um das Lot so weich zu bekommen, dass überhaupt etwas passiert. wer schonmal selbst gelötet hat wird mit zustimmen, dass man da eher höhere Temperaturen verwendet. Außerdem muss man auch immer bedenken aus was so eine grafikkarte besteht und was da für schadstoffe freigesetzt werden können, die du im schlimmsten fall anschließend auf deiner nächsten tiefkühlpizza hast. Also in nem Backofen der für lebensmittel verwendet wird denk ich eher ne schlechte idee.
nach meinem wissen ohnehin nur bei flexing problemen mit erfolg gekrönt.
brauchbare grafikkarten haben vor 2 jahren noch das doppelte gekostet, von daher stellt sich ohnehin die frage ob man da irgendwelche risiken eingehen sollte.

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Alucaad
Schüler



Nicht registriert
# 24.11.2010 - 11:17:41 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich hab mich eben nochmal schlau gemacht. Lötzinn verflüssigt je nach Art des Zinnes(Weichlot) zwischen 180°C-235°C. Hartlot erst ab 450°C was hier aber weniger sinn macht.
Da ein Bestandteil von Lötzin leider Pb a.k.a. Plumbum a.k.a. Blei ist würde ich generell davon abraten. Auch geringe Mengen an Blei können schon Stark das Nervensystem angreifen. Da reicht schon das normale Verdampfen von Blei um Nervenschäden hervorzurufen.

Also ich würde klar davon abraten sofern du gerne deinen Ofen nutzt ;-)

Aber vielleicht ist es, sofern manein Behältniss nimmt welches dannach entsorgt werden kann und Temperaturen von 100°C verträgt, einen Versuch wert.


Zuletzt modifiziert von dp.Alucaad am 24.11.2010 - 11:20:14

dp.Lee
Veteran


Beiträge: 4147



User Pic


Dabei seit: 08. Nov 2007
Letzter Login: 06. Sep 2017
# 24.11.2010 - 11:53:25 Leider keine Berechtigung       zitieren


LOL

Siedepunkt Blei > 1740 °C .... Und der Schmelzpunkt liegt bei > 320 °C .... Eure Backöfen möchte ich sehen. So viel zum normalen Verdampfen von Blei.

Wahrscheinlich glaubt ihr auch nicht das man Festplatten durch einfrieren wieder reanimieren kann.

Und ja, noch was ..... die Erde ist keine Scheibe.




  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Phony
Schüler



Nicht registriert
# 24.11.2010 - 12:01:50 Leider keine Berechtigung       zitieren


naja trotzdem treten bereits bei Temperaturen <- 300 Grad vermehrt Gase aus.
Ob nun in toxischen Mengen sei dahingestellt.

Dass der Backofentrick funktionieren kann in manchen Situationen glaube ich. Auch wenn es neu für mich ist und ich persönlich so nicht auf die Idee gekommen wäre.
Bin halt nicht so der Elektro-Technik freak.


Edith: Die Erde ist auch nicht das Zentrum des Universums.... das bin nämlich ICH!


Zuletzt modifiziert von dp.Phogicol am 24.11.2010 - 12:02:39

dp.Kasper
Clan Leader


Beiträge: 3258



User Pic


Dabei seit: 03. Nov 2007
Wohnort: Erbach/Donau
Letzter Login: 17. Dec 2017
# 24.11.2010 - 12:49:46 Leider keine Berechtigung       zitieren


Es geht auch nicht um das Schmelzen, sondern um eine temporäre Ausdehnung, die einen mehr oder minder permanenten Effekt bewirken soll. Hab's mit meiner defekten GraKa aber bis heute nicht probiert.

BTW, Lötzinn in elektronischen Bauteilen ist seit einigen Jahren nicht mehr bleihaltig.

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Lee
Veteran


Beiträge: 4147



User Pic


Dabei seit: 08. Nov 2007
Letzter Login: 06. Sep 2017
# 24.11.2010 - 12:53:47 Leider keine Berechtigung       zitieren


 Zitat von dp.Phogicol

naja trotzdem treten bereits bei Temperaturen <- 300 Grad vermehrt Gase aus.
.....
Zuletzt modifiziert von dp.Phogicol am 24.11.2010 - 12:02:39


Ach ja ? Ich dachte immer Blei sublimiert nicht. Wo hast du das denn her?

Ist aber auch wurscht, selbst flüssiges Blei hat einen Dampfdruck bei dem ich mir noch keine Sorgen mache.

Da die GraKa aber schon mal locker 90°C erreichen kann, sollte man natürlich in Zukunft auf 3D Games verzichten... ist viel zu gefährlich, da kann man sich übel vergiften.
:evil:

Da hilft nur ->




  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Dave Mash
Schüler



Nicht registriert
# 24.11.2010 - 12:58:31 Leider keine Berechtigung       zitieren


1. Zitat:
"Zum handwerklichen Weichlöten werden heute elektrisch beheizbare und in ihrer Löttemperatur von etwa 60 °C bis 420 °C digital oder analog einstellbare und geregelte Lötkolben mit austauschbaren Lötspitzen von etwa 5 bis 250 Watt Nennleistung verwendet"

2. Zitat:
Seit Juli 2006 darf jedoch wegen Problemen beim vollständigen Recycling kein bleihaltiges Lötzinn mehr in elektronischen Geräten verwendet werden (siehe RoHS DIR 2002/95/EG), man setzt nun bleifreie Zinnlegierungen mit Kupfer und Nickel ein. Als preisgünstige Alternative zu diesen teuren patentierten werden Zinnlegierungen mit Kupfer und Silber eingesetzt, z. B. Sn95.5Ag3.8Cu0.7 (Schmelztemperatur etwa 220 °C). Außerhalb Europas ersetzt man das Blei gerne durch Bismut. Bei Privatanwendungen und für bestimmte (s. o.) Einsatzgebiete sowie für Bleiakkumulatoren dürfen jedoch weiterhin bleihaltige Lote verwendet werden.
Stark bismuthaltige Lote wurden wegen der sehr niedrigen Lotschmelztemperatur (unter 100 °C) früher als „Thermosicherungen“ in elektronischen Geräten verwendet.

Forum » Technik » Hardware » Pc schrott -.-" [ 1 | 2 | 3 | 4 ]

Script Copyright by ilch.de | made by psd-resources.de | modified by dp.LuCiFeR | Impressum