Erweiterte Suche

Einzelhandel oder Internet?

 
Sie sind hier: Forum » Off Topic » Smalltalk » Einzelhandel oder Internet?


Autor Nachricht
dp.LuCiFeR
Clanopa


Beiträge: 8662



User Pic


Dabei seit: 25. Jan 2012
Wohnort: Erlangen
Letzter Login: 19. Sep 2017
# 11.07.2013 - 23:30:41 Leider keine Berechtigung       zitieren


Eine kurze Geschichte:

Da ich begeisterter "Kurzhaar"-Träger bin, hab ich mich nach dem Ableben meines aktuellen Haartrimmers mal auf die Suche nach einem Gerät gemacht, dass mal etwas länger als 1 Jahr hält, nen guten Akku hat, präzise und gut schneidet...kurz, etwas, dass auch mal mehr kosten darf.

Eine abendliche Recherche im Internet hat mich nicht wirklich weit gebracht, weswegen ich mir dachte "Hey, gehste doch mal in den Fachhandel!". Kurzerhand zwei Läden ausgeguckt, ein Friseurbedarfsartikelladen und ein Laden spezialisiert auf Rasierer.

Laden 1: Nette, freundliche Beratung. Leider konnte die Dame einige Fragen nicht beantworten und gab mir in einem Fall sogar eine falsche Auskunft. Insgesamt war ich jedoch eher angetan, das Objekt meiner Wahl hätte 70€ gekostet.

Laden 2: Nette, freundliche Beratung, schien auch recht kompetent. Empfahl aber primär sehr teure Geräte (250€ für nen Haarschneider? wtf?), mit dem Argument "nur die taugen was" (übrigens genau das Gegenteil von dem, was die Dame in Laden 1 gesagt hat). Leider hatte der Laden keine Modelle mehr vorrätig, ich solle in 2 Wochen wiederkommen. Am Ende empfahl sie mir einen Kundenrückläufer für 110€.

Zusammengefasst: Nette Beratung, sehr kleine Auswahl und das Meiste, was mir erzählt wurde, wusste ich auch schon aus meiner abendlichen Recherche (einen "Spezialisten" stell ich mir anders vor).

So, den Brüller hab ich mir fürs Ende aufgehoben:

Gerät 1: Im Laden 70€, im Netz 36€ inkl. Versand
Gerät 2: Im Laden 110€, im Netz 65€ inkl. Versand

Am Ende habe ich mir Gerät 1 (trotz schlechtem Gewissen) im Netz bestellt.

Worauf ich hinaus will:

Ich bin gewillt, kleine, spezialisierte Läden in der Form zu unterstützen, dass ich mir die gute Beratung und Betreuung vor Ort ein paar Euro mehr kosten lasse als im Netz. Ein schönes Beispiel sind die kleinen Spieleläden, in denen ich mich mit Brett- und Kartenspielen eindecke, mal locker für 15-20% mehr. Dafür bekomm ich ne Hammer Beratung! Aber was, wenn mir der "Spezialist" vor Ort nicht mehr erzählen kann, als ich mir selbst schon auf die Schnelle angelesen habe? Oder gar was falsches erzählt? Er nur eine mickrige Auswahl hat? Und am Ende das Produkt knapp das doppelte kostet? Nein, sorry, dass kann mir keiner mehr erklären und an dieser Stelle versteh ich dann auch nicht mehr die Klagen, dass ja keiner mehr in den Läden vor Ort was kauft. Das macht mich dann schon echt stinkig.

So, lese gerne eure Meinung dazu! Musste das jetzt mal los werden.



  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden Website des Users besuchen
dp.marvomaniac
Clantreffen Survivor


Beiträge: 5482



User Pic


Dabei seit: 04. Apr 2010
Wohnort: Siegen
Letzter Login: 17. Oct 2017
# 11.07.2013 - 23:45:36 Leider keine Berechtigung       zitieren


Was Beratung angeht kann ich dir nur zustimmen, was allerdings Preise und Sortiment angeht so hängt das denke ich sehr stark von der Branche ab.

Oft lohnt es sich für die ja auch gar nicht mehr entsprechend große Auswahl da zu haben, weil sie einfach drauf sitzen bleiben würden und die Gewinnmargen sowieso lachhaft sind.

Ich bin btw. Amazon Primekunde obwohl ich schon seit Jahren kein Buch mehr dort bestellt habe... von Elektrozeugs über Computerzubehör bis hin zu Pflanzenerde bestelle ich dort alles Mögliche... aber Bücher bestelle ich nur über den Buchladen aus der Fußgängerzone meines "Heimatdorfes"^^

( Schleichwerbung )

Edit: Was halt öfters eine Option ist, wenn man mit der Beratung sehr zufrieden ist, der Preis wirklich deutlich über Netzpreisen liegt, man aber bereit wäre etwas mehr zu zahlen (aber eben nicht soo viel mehr): handeln.^^


Zuletzt modifiziert von dp.marvomaniac am 12.07.2013 - 00:05:31


You think I am not online.
But I am always here.
Even when I am not posting.
I am here. Scrolling.
Reading.
Judging.

  Private Nachricht an den User senden
dp.LuCiFeR
Clanopa


Beiträge: 8662



User Pic


Dabei seit: 25. Jan 2012
Wohnort: Erlangen
Letzter Login: 19. Sep 2017
# 12.07.2013 - 00:06:31 Leider keine Berechtigung       zitieren


Naja, da isses ja auch wurscht, Buchpreisbindung sei Dank :)



  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden Website des Users besuchen
dp.Mightless
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1485



User Pic


Dabei seit: 09. Mar 2011
Wohnort: Hamburg
Letzter Login: 17. Nov 2017
# 12.07.2013 - 00:08:36 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich finde Amazon sehr bequem und mache darüber z.B. gerne meine Weihnachtseinkäufe. Man bekommt alles in "einem" Laden und muss sich nicht durch die Gänge schieben.
Ansonsten finde ich das Stöbern in Läden eigentlich netter und das unterstützen von "Spezialgeschäften" finde ich Klasse. Man kann die Dinge anfassen, ausprobieren, dran riechen...what ever.
Allerdings haben wir letztes Jahr auch schweren Herzens unseren neuen Herd bei Media Markt gekauft anstatt beim "kleinen" Laden um die Ecke. Preis/Leistung sind einfach sooo weit auseinander. Das einfachste Gerät im kleinen Elektroladen hat mehr gekostet als das aufgemotzte bei Media Markt. Ich wollte 2 Sachen...Auszüge und eine Uhr am Herd. Das hätte beim kleinen Laden locker 200€ mehr gekostet und der Unterschied war mir dann doch zu arg.

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
sub0
Philosoff


Beiträge: 251



Dabei seit: 07. Dec 2012
Letzter Login: 16. Dec 2013
# 12.07.2013 - 00:17:34 Leider keine Berechtigung       zitieren


Also die Idee mit der Unterstützung von kleinen Läden ist super, aber eben stimmt oft das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht mehr.

Amazon ist da einfach sehr stark. Muss auch gesagt sein. Der Service ist klasse und im Fall von etwaigen Problemen sind die auch extrem kulant. Hatte dort bspw. Arbeitsspeicher bestellt, bei dem sich nach 2 Wochen ein Riegel verabschiedet hat. Die haben mir ohne weitere Probleme direkt eine ganz neue Packung (also zwei Riegel) gesendet. Musste dann halt die alten innerhalb von 4 Wochen zurückschicken, was aber auch kostenfrei erfolgte.

Zum Thema Haarschneidemaschine:
http://www.amazon.de/Pana...ords=haarschneidemaschine

Das Teil hab ich jetzt seit ein paar Monaten und bin sehr zufrieden. Man merkt den Unterschied zwischen diesem Modell und den ganzen Billigteilen deutlich. Ich hatte davor immer nur so 20-30 Euro Teile, die nach kurzer Zeit einfach nicht mehr sauber geschnitten haben. Kostet aber eben auch ein paar Euronen mehr.

 
Sonja
Student


Beiträge: 70



User Pic


Dabei seit: 03. Jul 2013
Wohnort: Offenbach am Main
Letzter Login: 10. Nov 2013
# 12.07.2013 - 00:20:47 Leider keine Berechtigung       zitieren


@ Lucifer

hm, interessanter Beitrag - tatsächlich bin ich der Meinung, dass der goldene Mittelweg der richtige ist

Standardsachen kauft man über das Internet - aber je spezieller oder auch exklusiver etwas ist - je weniger wird man es über das Netz kaufen
Nehmen wir mal einen spezialisierten Comic und Spieleladen - dort arbeitet ein echter Freak, das was er weiß, weiß das Internet schlicht nicht oder kann es nicht rüber bringen, will man zum Beispiel das Brettspiel: Arkham Horror kaufen kann man das über das Internet tun, aber die Fragen dazu oder was den besonderen Reiz ausmacht, kann es schlecht beantworten
Anderes Beispiel, wenn du wirklich gute Soundsysteme suchst, wirst du dir einen kleinen Spezialladen mit Experten suchen, die dich tiefergehend informieren - Media Märkte und Co kann man bei so etwas vergessen - das Internet auch

Ergo - als erste Infoquelle ist das Netz tauglich und auch für allgemeine Anschaffungen
Sicherlich ist der Ansatz den kleinen Einzelhändler zu unterstützen löblich, realisieren lässt sich das aber nur begrenzt

Unabhängig davon gibt es ja auch Sachen, die man sinnlich erleben muss um einzukaufen oder hat schon mal blind jemand einen neuen Duft im Netz bestellt? Solange das vom Internet nicht geleistet werden kann, werden Kunden nach wie vor in Läden einkaufen gehen.

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.nox
Clantreffen Survivor


Beiträge: 841



User Pic


Dabei seit: 17. Sep 2011
Wohnort: nox
Letzter Login: 22. Sep 2017
# 12.07.2013 - 00:32:27 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich denke ich sehe das ganz ähnlich. Ich bin durchaus gewillt ~10% Aufschlag zu bezahlen wenn der Laden was taugt (freundlich & kompetent), das mach ich dann bewusst und (mehr oder weniger) gern. Vor allem wenn's um Dinge geht die man mal aus- bzw anprobieren sollte.

Ich konnte da auch schon ein paar Erfahrungen sammeln, 1. Kopfhörer und 2. Kletterschuhe.

Zu beiden hab ich einmal gute und schlechte Erfahrungen gemacht.

Bei Kletterschuhen schlecht beraten werden als Anfänger kann einem schnell die Freude am klettern vermiesen wenn einem die ganze Zeit die Füße weh tun. Der andere Laden nicht ganz so günstig wie im Netz, dafür wird man von erfahrenen Leuten beraten und kann direkt im Laden an der Granitwand mal "anstehen" um ein Gefühl dafür zu bekommen - da wird gekauft!

Als ich meinen Hifi Kopfhörer kaufen wollte hab ich mich vorab auch längerfristig im Netz informiert und wusste eigentlich schon was ich wollte, aber ob's dann wirklich klingt wie man sich das vorstellt...also ab in die lokalen High End Läden.
Im ersten wurde ich schonmal ziemlich skeptisch beäugt (Student und so, teurer Laden) und als ich dann meine Preisklasse genannt hab wurden mir Sachen vorgeschlagen wo ich mir dann direkt dachte "hmmm Moment die kosten im Netz ca. halb soviel", zudem war die Auswahl seeehr überschaubar.

Da wollte ich eigentlich direkt nach Hause und mir 2-3 Modelle bei Thomann ordern und den besten behalten, weil ich wusste, dass der andere Laden nochmal 'ne Ecke edler ist. Da ich ja schon in der Gegend war bin ich dann noch ohne große Hoffnungen in den zweiten Laden und da kam dann die große Überraschung!

Vom ersten Moment an freundlich, direkt gefragt ob ich meine eigene Musik zum probehören dabei hab & 'nen Kaffee angeboten bekommen. Eine ordentliche Auswahl gab's auch und ich hab mir fröhlich ~1,5h alle möglichen Kopfhörer auf die Ohren gesetzt und immer wieder meine CDs gewechselt um dann nochmal genauer hinzuhören. Dazwischen wurde immer wieder mal nach mir geschaut und konstruktive Kommentare abgegeben - nachdem ich die jeweiligen Kopfhörer probiert hatte, da wurde immer drauf geachtet, dass ich mir zunächst mein eigenes Bild mache und mir nix aufgeschwatzt vor allem auch nicht die teureren Modelle mit der (vermeintlich?) größeren Marge. Als der Preis meines Wunschmodells dann auch noch auf dem Niveau der günstigsten (!) Internetanbieter war, blieben natürlich keine Wünsche offen und ich hätte am liebsten alle Bekannten in den geilen Laden geschickt...wenn denn da einer was für High End HiFi übrig hätte^^;


Ich glaub da muss man einfach Glück haben was es an Läden bei sich in der Gegend gibt.



  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Shaitaan
Clantreffen Survivor


Beiträge: 5385



User Pic


Dabei seit: 26. Jan 2008
Wohnort: Frankfurt am Main
Letzter Login: 09. Nov 2017
# 12.07.2013 - 08:22:39 Leider keine Berechtigung       zitieren


Sehr interessanter Thread :)

Ich bin nicht anders wie Marv ich bestelle das meiste Zeug auch über das Internet.
Interessiert mich ein Artikel ( vorzugsweise für mein Heimkino :P ) mache ich mich tagelang im Internet
über die verschiedenen Produkte schlau. In dieser hinsicht bin ich sehr wissbegierig und lese mich lieber selber ein
als mich von inkompeteten Mitarbeitern einen Bären aufbinden zu lassen.

2 Situationen die mich eigentlich mittlerweile dazu gebracht haben.

Beim ersten mal hatte ich wochenlang mich wegen eines Plasma TV im Internet schlau gemacht.
Darauf hin bin ich in nen Laden und wollte mir diesen eben anschauen.
Dort wurde ich dann vertröstet das der TV erst in 1 Woche im Laden verfügbar ist.
2 Wochen später wieder hin ,den selben Mitarbeiter gefragt und wieder die selbe Antwort bekommen.
Beim letzten Versuch mir den doch endlich im Laden anzuschauen hatte ich Glück und der TV war bereits aufgebaut.
Ein Mitarbeiter versuchte mir diesen TV schmackhaft zu machen und erzählte munter los ,
was dieses Gerät alles so kann. Bei speziell gestellten Fragen ( 600 Hz) konnte er mir keine
gescheite Antwort gebe geben und versuchte mir dann sogar lieber einen LCD zu verkaufen.
Ihr kennt ja sicherlich das Pro und Contra

Ich bin höflich geblieben und habe ihm dann nett gesagt das er hier mehr oder weniger nur Unfug erzählt
und ich mir den TV eigentlich nur mal live anschauen wollte.
Er fragte mich ob ich immer noch Interesse hätte und
nannte mir dann einen Preis den es nichtmal im Inet zu finden war. Wie gesagt das 4 nach dem der TV veröffentlicht wurde.

Anstatt 1900 Euronen musste ich nur 1600 bezahlen. Also eingepackt und gefreut.
So ich Depp hab dann nen HDMi Kabel vergessen also wieder hin und 1 gekauft.
Im Internet geschaut und gesehen das dieses Kabel im Laden direkt 80% teurer war als im INET.

Bei Elekronik egal ob braun oder weiß ist ein Weg zum Laden nie verkehrt, wenn man sich vorab schonmal schlau gemacht hat. Die Preise der Geräte sind heute schon anähernd wie im Inet. Zumal man auch immer noch versuchen kann Rabatt zu bekommen. Sollte das nicht ziehen hilft auch meistens die Ausage das ich das Teil auch im Inet für Preis x bekomme und man sich Richtung Ausgang begibt.
Die Läden wollen ja auch ihr Zeug loswerden ;)
Ich denke hier kommt es drauf an wie man sich auch gegenüber dem Verkäufer verhält

Fall 2 :
Ich will mir einen HD Beamer von Panasonic kaufen
Wieder im Inet schlau gemacht und diesmal in einen anderen Laden.
Diesmal hatte ich einen Mitarbeiter gefunden der wirklich Ahnung hatte.
Nach einer Vorführung vom Gerät gings um den Preis. Nichtmal 1 % Rabatt wollte er mir geben
Er wollte die stolze unverbindliche Preisempfehlung vom Hersteller für ein Gerät was bereits über 1 Jahr im Handel
verfügbar war und bereits der Nachfolger angekündigt war. Stolze 2200 Euro
Also habe ich dann das Gerät im Inet für 1700 Euro bestellt.

Kleinkram wie Bücher, Filme, usw. bestelle ich nur noch bei Amazon.

Gruss Jan



  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden Website des Users besuchen
Teddy
Lehrling


Beiträge: 142



User Pic


Dabei seit: 06. Mar 2013
Wohnort: Schaffhausen
Letzter Login: 07. Nov 2015
# 12.07.2013 - 10:21:58 Leider keine Berechtigung       zitieren


Hi Ho,

es ist einfach so das diese "Fachkräfte" keine sind, sondern einfache Kaufmännische Angestellte. Da es in diesem Bereich eine absolute Marktüberschwemmung herrscht, werden die billigsten genommen und somit ist eine falsche Beratung fast immer entgegenzunehmen. Am besten wäre es wenn die Angestellten auch auf die vertriebenen Produkte geschult werden würden, aber das kostet den Inhaber ja Geld... und ich kann die Angestellten auch verstehen; wer investiert, für Euro 1000.-/1200.- Lohn im Monat(Annahme meinerseits), schon seine Freizeit um sich selber zu schulen?!
Da sich im WWW sehr gute und nützliche Informationen schnell beziehen lassen, ist es nur ein Frage der Zeit bis der Einzelhandel (in diesen Bereichen) sich nicht mehr rentiert und zusammenbricht.
Das Internet ist fast immer günstiger weil gewisse zwischen Strukturen (Zwischenhändler, Aussendienst, Verkäufer/Berater) wegfallen und somit ein niedrigerer Preis zu gleicher Gewinnmarge, für die Online Firmen, abfällt. Es wird aber immer Leute geben die auf das persönliche Wert legen und diese halten den Einzelhandel, vor Ort, am leben.


This is a man's World. But it wouldn't be nothing without a Womens Heart in it!
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
HashTag
Dekan


Beiträge: 1015



User Pic


Dabei seit: 05. Sep 2011
Wohnort: Bonn
Letzter Login: 08. Oct 2017
# 12.07.2013 - 10:27:38 Leider keine Berechtigung       zitieren


Moin,

ich kann Teddies Post voll unterstützen.Ich denke, dass wir uns zur Zeit im Umbruch befinden und immer mehr kleine Einzelhändler schließlich aufs online Geschäft umschwenken werden oder halt "Konkurs" gehen. Viele sind ja quasi mit dem Internet groß geworden und unsere Kinder bzw. deren Kinder werden es ja gar nicht mehr anders kennen. Ob so eine Entwicklung positiv oder eher negativ zu sehen ist wird sich zeigen.

Wobei ich auch zu den Menschen gehören, die sich aufs Extremste in ein Thema einlesen und dann eventuell in nen Laden renne um es zu sehen, anzufassen etc. Bestellt wird aber meist im Netz, da mir das "Fachpersonal" kaum bis gar keine Info geben können, die ich bereits kenne. Frech finde ich es, wenn Bugs etc., die im Netz bekannt sind, im Laden verschwiegen bzw. runter gespielt werden.


#HashTag-Network#

>> Stream| YouTube-Channel | GGTracker-EU/GGTracker-NA



IPL-Admin
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Kasper
Clan Leader


Beiträge: 3254



User Pic


Dabei seit: 03. Nov 2007
Wohnort: Erbach/Donau
Letzter Login: 17. Nov 2017
# 12.07.2013 - 12:16:28 Leider keine Berechtigung       zitieren



  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.DerDuKe
Dekan


Beiträge: 1272



User Pic


Dabei seit: 11. May 2010
Wohnort: Wetzlar
Letzter Login: 18. Oct 2017
# 12.07.2013 - 12:40:16 Leider keine Berechtigung       zitieren


Zum Thema Haartrimmer: Philips-Gerät

Damit bin ich recht zufrieden, klasse Preis-Leistungs-Verhältnis. Hoffe, Du bekommst im Endeffekt auch ein ähnlich feines Gerät! ;)


Zum Thema Einzelhandel/Internet:

Viele Firmen im Bereich Einzelhandel scheinen nicht zu verstehen, dass guter Service und eine kompetente Beratung diejenigen Vorteile sind, welche die Internet-Läden per se nicht haben. Natürlich ist es am bequemsten, sich am PC Produkte anzuschauen und dann über einen einfachen Klick die Sachen kostenlos nach Hause geliefert zu bekommen. Wenn dann der Service und die Informationen, die man im Einzelhandel erhält, auch noch gegen ein Lesen von 2-3 Webseiten und Produkttests abstinken, dann ist doch klar wofür der Kunde sich entscheidet. Wenn ich einen Laden betrete und mich dann ein gelangweilter Verkäufer von der Seite nach dem Motto "lass mich in Ruhe weiterpennen" angrunzt, dann vergeht mir sogleich auch der Lust am Einkauf in selbigem Laden. Dafür heben sich dann kundenfreundliche Verkäufer gleich positiv aus der Masse hervor - das wird sich dann natürlich auch gemerkt und weiterempfohlen. ;)

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Batman
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1925



User Pic


Dabei seit: 24. Apr 2011
Wohnort: Mönchengladbach
Letzter Login: 15. Nov 2017
# 12.07.2013 - 12:48:51 Leider keine Berechtigung       zitieren


Das Problem ist aber nicht nur der Service oder das fehlen von eben diesem. Für mich ist es eher die Verfügbarkeit. Das ist bei mir besonders im Bereich Bücher deutlich: Ich lese die Bücher gerne auf englisch und da sind häufig auch schonmal ältere Werke dabei. Wenn ich mir jetzt bei uns in der Stadt ein neues Buch holen möchte hab ich erst einmal 5 verschiedene Büchereien, die einzig wirklich große ist die Mayersche. Doch mal abgesehen von Fachliteratur (die man auch nur wirklich bei der Mayerschen bekommt) gibt es da nur irgendwelche Bestseller und sonstigen Schund.
Da ist es dann auch kein Wunder, wenn die Sachen direkt im Internet bestellt werden...


Map, the thing which disappears when you press M so you don't have to look at it all game and get depressed when your team is dying on all flanks

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.DerDuKe
Dekan


Beiträge: 1272



User Pic


Dabei seit: 11. May 2010
Wohnort: Wetzlar
Letzter Login: 18. Oct 2017
# 12.07.2013 - 12:54:25 Leider keine Berechtigung       zitieren


Was Buchläden angeht, ist es aber meistens so, dass Du dort anrufen kannst, und sie die Bücher dann innerhalb von 1-2 Tagen auch geliefert bekommen. Aber ja, du hast recht, die Verfügbarkeit ist natürlich auch so eine Sache (auch gerade bei Elektronik, vgl. selbst Mediamarkt mit Amazon).

Edit: Haha @ marv... Du musst einfach schneller werden! :D


Zuletzt modifiziert von dp.DerDuKe am 12.07.2013 - 12:57:07

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.marvomaniac
Clantreffen Survivor


Beiträge: 5482



User Pic


Dabei seit: 04. Apr 2010
Wohnort: Siegen
Letzter Login: 17. Oct 2017
# 12.07.2013 - 12:54:45 Leider keine Berechtigung       zitieren


Beim Buchhändler (zumindest bei meinem) kann man idR alles bestellen was verfügbar ist und das ist in (je nach Zeitpunkt der Bestellung) 1-2 Tagen da... und im Ggs zu Amazon können die einem auch dabei helfen an Sachen zu kommen die nicht mehr verlegt werden sondern nur noch antiquarisch zu finden sind.

(wobei ich auch noch einige Antiquariate mit Onlinekatalogen in meinen favs habe^^ )


You think I am not online.
But I am always here.
Even when I am not posting.
I am here. Scrolling.
Reading.
Judging.

  Private Nachricht an den User senden
Forum » Off Topic » Smalltalk » Einzelhandel oder Internet?

Script Copyright by ilch.de | made by psd-resources.de | modified by dp.LuCiFeR | Impressum