Erweiterte Suche

Der Hobbit
[ 1 | 2 ]

 
Sie sind hier: Forum » Off Topic » Movies » Der Hobbit


Autor Nachricht
dp.Flyers
Dozent


Beiträge: 500



User Pic


Dabei seit: 07. May 2012
Wohnort: Düsseldorf
Letzter Login: 16. Jul 2018
# 20.01.2013 - 17:54:02 Leider keine Berechtigung       zitieren


Habs auch nur flüchtig irgendwo gelesen...




  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Notger
Guru


Beiträge: 2102



User Pic


Dabei seit: 24. Nov 2007
Wohnort: Berlin
Letzter Login: 18. Jan 2018
# 21.01.2013 - 16:21:06 Leider keine Berechtigung       zitieren


 Zitat von dp.SainT

wahrscheinlich in dem turm bei der spinne. sahen auf den ersten blick auch so aus, waren aber keine. da kam bei uns im kino aber auch verwirrung auf :D


Für mich ist der Azog schon ein Uruk-Hai. Vergleich den mal mit den Uruk-Hai aus den LOTR-Filmen. Da kannste ein kniffliges Suchbild draus machen.

Und: Warge mögen vielleicht durch Metall durchbeißen können, aber ein Kleinwagen in voller Fahrt kann kaum eine Birke schief stellen. Die Bäume an der Felsspitze halten Gebirgsstürme aus. Egal wie stark dein Gebiss ist, einen Baum umrennen kannst du deswegen noch nicht. Physics rulez!

Das mit den brennenden Tannenzapfen ist mir nicht aufgefallen.


Ich kriege meine Beziehungstipps von Seite 700 im Teletext.
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.marvomaniac
Clantreffen Survivor


Beiträge: 5486



User Pic


Dabei seit: 04. Apr 2010
Wohnort: Siegen
Letzter Login: 16. Jul 2018
# 22.01.2013 - 10:27:16 Leider keine Berechtigung       zitieren


Also die Ähnlichkeit zwischen Azog und nem Uruk Hai ist mal abgesehen von allgemein orkhaftem Aussehen und ungefähr vergleichbarer Körpergröße nicht wirklich vorhanden.

Bei den Wargen berufe ich mich einfach weiterhin auf das Genre in dem wir uns befinden und behaupte, dass dein Vergleich auf einem Bein doch recht wacklig steht. :P


You think I am not online.
But I am always here.
Even when I am not posting.
I am here. Scrolling.
Reading.
Judging.

  Private Nachricht an den User senden
dp.Mightless
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1491



User Pic


Dabei seit: 09. Mar 2011
Wohnort: Hamburg
Letzter Login: 16. Jul 2018
# 22.01.2013 - 10:49:08 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ähm, das ist ein Fantasy Film (so wie Buch).....hat also irgendwie was mit Fantasie zu tun...nicht mit Physikalischen Gesetzen.
Oder gibt es, Wargen, Orks, Zauberer?
Einfach mal ein bisschen vom Film mitziehen lassen...
Ich persönlich fand den Film für sich genommen super. Filme mit Büchern vergleichen sollte man sowieso nicht.
Aber auch dies ist einfach nur eine persönliche Meinung und kann jetzt gern zerrissen werden.

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Batman
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1925



User Pic


Dabei seit: 24. Apr 2011
Wohnort: Mönchengladbach
Letzter Login: 01. Jun 2018
# 22.01.2013 - 11:41:06 Leider keine Berechtigung       zitieren


 Zitat von dp.Mightless

Ähm, das ist ein Fantasy Film (so wie Buch).....hat also irgendwie was mit Fantasie zu tun...nicht mit Physikalischen Gesetzen.
Oder gibt es, Wargen, Orks, Zauberer?




Map, the thing which disappears when you press M so you don't have to look at it all game and get depressed when your team is dying on all flanks

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Notger
Guru


Beiträge: 2102



User Pic


Dabei seit: 24. Nov 2007
Wohnort: Berlin
Letzter Login: 18. Jan 2018
# 23.01.2013 - 18:48:05 Leider keine Berechtigung       zitieren


Klar gibt es die nicht, aber jede Welt hat ihre eigene Logik und der sollte sie treu bleiben. Sonst ist es Quatsch bzw. die Atmosphäre geht flöten.

Oder würdet ihr es akzeptieren, wenn aus dramaturgischen Gründen die Warg(s?) plötzlich Flügel hätten, damit sie auf die Bäumchen hühnern können?

Ich hätte interne Konsistenz auch gerne bei physikalischen Themen, aber das liegt wohl daran, dass ich den Kram studiert habe. -> Physik-Fanboy.


Ich kriege meine Beziehungstipps von Seite 700 im Teletext.
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.marvomaniac
Clantreffen Survivor


Beiträge: 5486



User Pic


Dabei seit: 04. Apr 2010
Wohnort: Siegen
Letzter Login: 16. Jul 2018
# 23.01.2013 - 19:45:38 Leider keine Berechtigung       zitieren


 Zitat

Oder würdet ihr es akzeptieren, wenn aus dramaturgischen Gründen die Warg(s?) plötzlich Flügel hätten, damit sie auf die Bäumchen hühnern können?


Hätte er was mit Flügeln genommen, wären es keine Warge gewesen, dafür war Tolkien zu sehr auf seine Mythologie (Warge sind in der nordischen Mythologie der Fenriswolf, der im Ragnarök Odin tötet und sein Nachwuchs) bedacht... aber ums einfach zu sagen: Ja.

Vierbeiner mit Flügeln sind in der Fantasy genau so wenig ungewöhnlich wie in "regulärer" Mythologie (siehe: Greif^^).

Wie gesagt... wir befinden uns im Fantasygenre... und die einzigen Grenzen die dort bestehen was die Fähigkeiten und Möglichkeiten von Personen/Kreaturen/Sonstwassen angeht, sind vom Schreiber gesetzt.

Um ein Extrembeispiel zu nennen: Cthulhu :ugly:

Edit: Aber wenn die Warge nur im Film auf einmal Flügel gehabt hätten, das hätte mich gewundert... denn von auf Wargen fliegenden Orks hat Tolkien nicht geschrieben. *g*


Zuletzt modifiziert von dp.marvomaniac am 23.01.2013 - 19:48:41


You think I am not online.
But I am always here.
Even when I am not posting.
I am here. Scrolling.
Reading.
Judging.

  Private Nachricht an den User senden
dp.Batman
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1925



User Pic


Dabei seit: 24. Apr 2011
Wohnort: Mönchengladbach
Letzter Login: 01. Jun 2018
# 24.01.2013 - 08:17:49 Leider keine Berechtigung       zitieren


 Zitat von dp.marvomaniac

Warge sind in der nordischen Mythologie der Fenriswolf

Das ist flasch, der Fenriswolf war ein Wolf. Die genaue Beschreibung von Warg habe ich leider auch nicht mehr im Kopf aber es war so etwas wie Gesetzloser in Tiergestalt. Aus dem Word Wargwulf hat sich dann auch der Begriff Werwolf hergeleitet.

Aber: selbst eine Fantasywelt braucht eine gewisse Konsistenz und damit gewisse Regeln, mit denen wir Zuhörer intuitiv vertraut sind. Sonst wird diese Fantasywelt ziemlich schnell lächerlich und/oder chaotisch.


Map, the thing which disappears when you press M so you don't have to look at it all game and get depressed when your team is dying on all flanks

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.marvomaniac
Clantreffen Survivor


Beiträge: 5486



User Pic


Dabei seit: 04. Apr 2010
Wohnort: Siegen
Letzter Login: 16. Jul 2018
# 24.01.2013 - 08:41:54 Leider keine Berechtigung       zitieren


Es ist ne Weile her, dass ich mich damit selbst außeinandergesetzt hab, aber ganz spontan sagt zumindest mal Wiki: "Boom, Headshot."

 Zitat
In Norse mythology, a vargr (often anglicised as warg or varg) is a wolf and in particular refers to the wolf Fenrir and his sons Sköll and Hati. Based on this, J. R. R. Tolkien in his fiction used the Old English form warg (other O.E. forms being wearg and wearh) to refer to a wolf-like creature of a particularly evil kind.


 Zitat
In Old Norse, vargr is a term for "wolf" (ulfr). The Proto-Germanic *wargaz is related to proto-Iranian *verk "wolf", Avestan vehrka, Mazandarani varg, Zazaki verg, Old Persian varka-, Persian gorg etc. In line 1514 of Beowulf, Grendel's mother is described as a grund-wyrgen or "warg of the depths."


Quelle


Edith: Werwolf/Werewolf kommt btw. nicht von Wargwolf, was einfach nur Wolfwolf bedeuten würde, sondern von wer/wehr (mann) wolf (Germanisch/Althochdeutsch) bzw. were (mann) wulf (Altenglisch)


Zuletzt modifiziert von dp.marvomaniac am 24.01.2013 - 10:04:49


You think I am not online.
But I am always here.
Even when I am not posting.
I am here. Scrolling.
Reading.
Judging.

  Private Nachricht an den User senden
dp.Firestorm
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1847



User Pic


Dabei seit: 26. Nov 2007
Wohnort: Dettingen
Letzter Login: 10. Jul 2018
# 24.01.2013 - 11:26:40 Leider keine Berechtigung       zitieren


NERDS

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.songless
Professor


Beiträge: 196



Dabei seit: 18. May 2012
Wohnort: OWL
Letzter Login: 26. Nov 2017
# 24.01.2013 - 16:55:28 Leider keine Berechtigung       zitieren


Die innere Logik war in dem Film an einigen Stellen ziemlich kaputt und das habe ich als störend empfunden. Aber solange man es schafft bei dem Film das Hirn auszuschalten sind es schöne Bilder und (meist hirnlose) Komik.

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Batman
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1925



User Pic


Dabei seit: 24. Apr 2011
Wohnort: Mönchengladbach
Letzter Login: 01. Jun 2018
# 25.01.2013 - 08:31:59 Leider keine Berechtigung       zitieren


Hey Marv, leider ist Wikipedia hier nicht ganz präzise. Ich beziehe mich hier auf das Handbuch der germanischen Mythologie von Wolfgang Golther Seite 135 - 139 (Wobei ich jetzt nicht das gesamte Kapitel zitiere):
 Zitat
Werwolf bedeutet Mannwolf. Das Wort begegnet im ags. werewulf, in Deutschland zuerst bei Burchard von Worms (credidisti, ut quandocunque homo ille voluerit, in lupum transformari possit, quod vulgaris stultitia werwolf vocat). Das frz. loup-garou ging aus altfränkischem werewulf hervor [Vgl. Mackel, Die german. Elemente in der französ. und provenzal. Sprache. Heilbronn 1887, S. 14] Die nordische Sprache gebraucht dafür vargr oder vargulf, neunord. varulf. Verulfr begegnet als Schwertname in der Snorra Edda 1, 565, vermutlich als deutsches oder englischen Lehnwort. In der Volsungasaga Kap. 8 wird erzählt, wie Sigmund und Sinfjotli einmal in einem Waldhause zwei Männer mit dicken Goldringen schlafend fanden. Die waren ins Missgeschick geraten; denn Wolfshemden (úlfahamir) hingen über ihnen. Jeden zehnten Tag vermochten sie aus den Wolfshemden zu kommen. Es waren Königssöhne. Sigmund und Sinfjotli fuhren in die Gewänder und konnten nimmer heraus. Es folgte ihnen dieselbe Eigenschaft wie zuvor. Sie ließen Wolfsstimmen hören, verstunden aber beide ihre Stimmen. Sie fielen nun wie rechte Wölfe Menschen an und zerrissen sie. Sigmund biss den Sinfjotli fast zu Tode. Nachmals aber fuhren sie wieder zu dem Hause und warteten, bis sie aus den Wolfsgewändern kamen, die sie dann zu Asche verbrannten. Die Sage mag auf einem alten Missverständnis beruhen. Warg, Wolf hieß der Geächtete in der germanischen Rechtssprache. Warg wurde wörtlich als Wolf, verstanden, und so bildete sich die Werwolfsgeschichte. Jedenfalls aber wird der Werwolfsglaube dadurch als altgermanisch erwiesen.


Ok, das ist erstmal ne Wall of Text, ich lass mich beim Zitieren gerne hinreissen ^^
Zusammengefasst: Also Wargwulf gab es nicht, das hatte ich dann mit vargulf verwechselt. Allerdings war ein Warg in der Rechtssprache ein Geächteter, wurde aber später als Wolf verstanden. Und so entstand der Werwolfsmythos.


Map, the thing which disappears when you press M so you don't have to look at it all game and get depressed when your team is dying on all flanks

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.marvomaniac
Clantreffen Survivor


Beiträge: 5486



User Pic


Dabei seit: 04. Apr 2010
Wohnort: Siegen
Letzter Login: 16. Jul 2018
# 25.01.2013 - 09:18:00 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ok, wenn ich dein Zitat richtig lese, beisst es sich nicht wirklich mit dem, was ich geschrieben habe.

Mir gings ja rein um die sprachhistorischen Ursprünge des Wortes Werwolf und die sind durchs Angelsächsische/Germanische eindeutig. Dazu wie der Mythos ansich entstanden ist hab ich nichts gesagt, weil ich mich mit dem Werwolfsmythos selbst noch nie wirklich eingehend beschäftigt habe. Dass das Ganze aber durch sprachliche Mißverständnisse und Mehrfachbedeutungen von Worten entstanden sein könnte, leuchtet auf jeden Fall ein. ^^

Scheint ne interessante Lektüre zu sein, das Buch werd ich mir definitiv vormerken für die nächsten Semesterferien. :)


Zuletzt modifiziert von dp.marvomaniac am 25.01.2013 - 09:23:43


You think I am not online.
But I am always here.
Even when I am not posting.
I am here. Scrolling.
Reading.
Judging.

  Private Nachricht an den User senden
Leon
Schüler



Nicht registriert
# 01.02.2013 - 10:18:27 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich hab "Der Herr der Ringe" oft und super gerne angesehen - aber "Der Hobbit" hat mir irgendwie garnicht gefallen - hab ihn zwei mal gesehen weil ich beim ersten Mal nicht begeistert wer, dachte evtl. weil ich nicht so gelaunt war aber ne - wurde nicht besser....

LG

Forum » Off Topic » Movies » Der Hobbit [ 1 | 2 ]

Script Copyright by ilch.de | made by psd-resources.de | modified by dp.LuCiFeR | Impressum