Erweiterte Suche

Schweinegrippe
[ 1 | 2 ]

 
Sie sind hier: Forum » Off Topic » Smalltalk » Schweinegrippe


Autor Nachricht
dp.-REUTZEL-
Clantreffen Survivor


Beiträge: 513



User Pic


Dabei seit: 05. Mar 2008
Wohnort: Gedern
Letzter Login: 26. Sep 2017
# 01.09.2009 - 22:57:56 Leider keine Berechtigung       zitieren


Die Feuerwehr bezahlt mir die Schweinegrippe-Impfung... :) :D

Es wird dringend empfohlen.. blabla.. sich Impfen zu lassen..

Kommt im Herbst/Winter der große Schlag??
Und wenn Ja- triffts dann mich??
Wer weiß das schon.. :dunno:

Ich frag mich halt nur- sollte ich mich Impfen lassen oder nicht? (Kost ja nix..)
Tendiere eher zu nein.

Ist noch jemand in sogenannten Riskogruppen?


Gruß vom Reutzel
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.LuCiFeR
Schüler



Nicht registriert
# 01.09.2009 - 23:02:21 Leider keine Berechtigung       zitieren


Jepp, öffentlicher Dienst. Hab noch nix wegen Impfung gehört, aber bei uns liegen schon Atemschutzmasken, Latexhandschuhe und Desinfektionsbeutel aus...

Ich denke, die Schweinegrippe wird von den Medien gehypet...so wie damals BSE. Und was ist passiert? Die Engländer leben immer noch :evil:

Ich mein, ignorieren sollte man nicht, aber auch den gesunden Menschenverstand einschalten. Was die Impfung angeht, da bin ich auch noch geteilter Meinung...hat wer nen paar medizinische Fakten? Hatten wir nich sogar mal nen Mediziner hier im Clan?

Gruß Chris


Zuletzt modifiziert von dp.LuCiFeR am 01.09.2009 - 23:02:43

dp.hundElungE
Guru


Beiträge: 2126



Dabei seit: 04. May 2009
Letzter Login: 09. Jun 2017
# 01.09.2009 - 23:10:31 Leider keine Berechtigung       zitieren


Kann morgen meine Frau mal fragen...Die ist Apothekerin.

Grüße

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.aLca
Schüler



Nicht registriert
# 01.09.2009 - 23:31:02 Leider keine Berechtigung       zitieren


Laut Nachrichten solls nur was bringen bis 20~ Jahren.

dp.TaqMan
Schüler



Nicht registriert
# 02.09.2009 - 00:24:15 Leider keine Berechtigung       zitieren


@Reutzel
Unter Risikogruppe verstehe ich eher Alte, Kranke oder Leute, deren Immunsystem auf irgendeine andere Weise geschwächt ist. Für diese Personengruppen wäre es aber auch ratsam sich gegen eine stinknormale Grippe impfen zu lassen. Die fordert nämlich allein in Deutschland jedes Jahr Tausende von Todesopfern.
Deshalb gäbe es eigentlich keinen Grund, sich als junger, gesunder Mann und als Mitglied der freiwilligen Feuerwehr impfen zu lassen.

Genauso eine stinknormale Grippe ist bis jetzt auch die Schweinegrippe. Die Betonung liegt aber auf "bis jetzt"!

 Zitat von Wikipedia
Die Spanische Grippe trat in drei Wellen auf, im Frühjahr 1918, im Herbst 1918 und in vielen Teilen der Welt noch einmal 1919. Die erste Ausbreitungswelle im Frühjahr 1918 wies keine merklich erhöhte Todesrate auf. Erst die Herbstwelle 1918 und die spätere, dritte Welle im Frühjahr 1919 waren mit einer außergewöhnlich hohen Letalität verbunden.


Zur Erinnerung: Bei der Spanischen Grippe von 1918 starben über 25 Millionen Menschen! Einige Schätzungen sprechen sogar von bis zu 50 Millionen Toten. Das ist bei weitem mehr als der erste Weltkrieg insgesamt an Menschenleben gekostet hat.

 Zitat von Wikipedia
Die enorme Aufmerksamkeit und der Umfang der getroffenen Maßnahmen liegt darin begründet, dass ein anderer H1N1-Subtyp die Influenza-Pandemie 1919/20 („Spanische Grippe“) mit vielen Todesopfern verursacht hatte. Allerdings sind H1N1-Subtypen regelmäßig an saisonalen (üblichen jährlichen) Grippewellen beteiligt.


Ich will hier wirklich keine Panik schüren. Höchstwahrscheinlich läuft alles genauso glimpflich ab, wie bisher bei der Vogelgrippe. Aber sich auf die Eventualität einer Mutation oder eines Reassortments im Schweinegrippevirus vorzubereiten, was möglicherweise eine viel aggressivere Form zur Folge hätte, halte ich durchaus für angebracht.

Fachkraft
Schüler



Nicht registriert
# 02.09.2009 - 01:23:49 Leider keine Berechtigung       zitieren


naja mit 1,5 herzinfarkten gehör ich irgendwie auch zu ner risikogruppe :D
allerdings erst wenn mich die grippe schon im griff hat.

trotzdem werd ich mich nicht impfen lassen....denn die EINZIGE grippe die ich je in meinem leben hatte, war genau in dem jahr als ich die impfung bekommen hab. und das war nicht die normale "minigrippe" ,die durch die impfung vorkommen kann.

für mich hat sich daher das thema grippeschutzimpfung also ein für allemal erledigt. da verlass ich mich lieber auf mein eigenes imunsystem. (alles was einen nicht tötet macht einen härter)

taqman hat zwar irgendwie recht mit seinen ausführungen....aber die gefahr einer mutation besteht doch permanent und nicht nur im speziellen fall von vogel-oder schweinegrippe...ich meine die evolution von viren findet doch dauernd und in alle möglichen richtungen statt. daher finde ich weder so etwas wie schweinegrippe besonders beunruhigend noch finde ich eine impfung besonders beruhigend.

die natur wird eh früher oder später mittel und wege finden auch die "krone der schöpfung" dem prozess der natürlichen auslese zu unterwerfen....und je länger es dauert bis das stattfindet desto heftiger wirds werden.


Zuletzt modifiziert von dp.Fachkraft am 02.09.2009 - 01:26:38

Zorg
Guru


Beiträge: 1980



User Pic


Dabei seit: 01. Nov 2008
Wohnort: Nürnberg
Letzter Login: 28. Aug 2017
# 02.09.2009 - 07:57:22 Leider keine Berechtigung       zitieren


Das bringt genau soviel wie bei einer "normalen" Grippe. Wenn du Pech hast, dann wirst du erstmal durch die Impfung krank.
Außerdem wenn du nicht 90 bist und einen angeborenen Herzfehler oder so hast, dann sollte die Schweinegrippe auch so verlaufen wie eine normale Grippe und gut ist.

Manche Impfungen sind durchaus sehr sinnvoll, aber hier sehe ich den Nutzen nicht im Vergleich zu den Risiken.



  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Notger
Guru


Beiträge: 2102



User Pic


Dabei seit: 24. Nov 2007
Wohnort: Berlin
Letzter Login: 22. May 2015
# 02.09.2009 - 09:42:18 Leider keine Berechtigung       zitieren


Befördert die Impfung die Entwicklung von Resistenzen?

Immer mehr Grippeviren werden durch die eingesetzten Medikamente resistent. Hey, das ist Evolution, Baby. :D


Ich kriege meine Beziehungstipps von Seite 700 im Teletext.
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Lee
Veteran


Beiträge: 4147



User Pic


Dabei seit: 08. Nov 2007
Letzter Login: 06. Sep 2017
# 02.09.2009 - 10:26:43 Leider keine Berechtigung       zitieren


Die Konzerne wollen doch nur ihre nutzlosen Wirkstoffe loswerden :evil:

TB hat zB in Deutschland ein viel größeres Todesrisiko als die 'Schweinegrippe' .... kreht kein Hahn nach. Gelbsucht ist auch nicht schlecht....

Oder aber, dass sich schätzungweise jeder 10te im deutschen Krankenhaus mit MRSA Stämmen infiziert... Wenn du zum Beispiel von einer deutschen in eine holländische Klinik verlegt wirst, kommst du erst mal min. 48 Stunden in Isolation. Aber das sagt uns ja keiner....

Meiner Meinung nach ist 'Schweinegrippe' pure Panikmache... eigentlich unverantwortlich.

just my 2 cents,
lee


Zuletzt modifiziert von dp.Lee am 02.09.2009 - 13:17:43




  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.-REUTZEL-
Clantreffen Survivor


Beiträge: 513



User Pic


Dabei seit: 05. Mar 2008
Wohnort: Gedern
Letzter Login: 26. Sep 2017
# 02.09.2009 - 12:50:34 Leider keine Berechtigung       zitieren


 Zitat von dp.TaqMan


Ich will hier wirklich keine Panik schüren. Höchstwahrscheinlich läuft alles genauso glimpflich ab, wie bisher bei der Vogelgrippe. Aber sich auf die Eventualität einer Mutation oder eines Reassortments im Schweinegrippevirus vorzubereiten, was möglicherweise eine viel aggressivere Form zur Folge hätte, halte ich durchaus für angebracht.


Mich Nerv halt nur der Hype um den ganzen Krembel..:wall:
Wie ich schon geschrieben habe werde ich mich nicht Impfen lassen.
Aber es schon heftig, wie man nicht nur durch Medien bedrängt wird sich zu Impfen zu lassen, sondern nun auch noch Feuerwehr und durch Ratgeber bzw Hinweise der Schulen von meinen Kindern.
Wenn die Grippe mutiert hilft die Impfung doch sowieso nichts mehr- oder Irre ich mich da?


Auszug BILD:

Während zum ersten Mal seit dem Ausbruch der Schweinegrippe in Deutschland ein Patient, der sich das H1N1-Virus einfing, mit dem Tod ringt und Schweden den ersten Todesfall durch Schweinegrippe meldet, laufen die Vorbereitungen zur Schweinegrippe-Impfung auf Hochtouren.

Die Bundesregierung bestätigte auf Anfrage, dass unter anderem Minister vorrangig geimpft werden: :dunno::wall:

„Es ist vorgesehen, zunächst Beschäftigten eine Impfung anzubieten, die aus Gründen des Arbeitsschutzes geschützt werden müssen. (...) Sukzessive soll zusätzliches Schlüsselpersonal der Bundesverwaltung, insbesondere Beschäftigte der Krisenstäbe, geimpft werden. Hierzu gehören auch die Mitglieder der Bundesregierung.“

Bundesweit sind 16 116 Schweinegrippe-Fälle bekannt. Die Zahl der Neuinfektionen sinkt derzeit – zuletzt 238 an einem Tag. Zuvor waren es täglich mehr als 300.Es wird erwartet, dass die Fallzahlen im Herbst wieder steigen.

Das Robert-Koch-Institut ruft Senioren, chronisch Kranke und Menschen mit viel Kontakt zu anderen auf, sich jetzt gegen die normale Grippe impfen zu lassen. Eine spätere Immunisierung gegen die Schweinegrippe behindert das nicht.


Gruß vom Reutzel
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Kasper
Clan Leader


Beiträge: 3254



User Pic


Dabei seit: 03. Nov 2007
Wohnort: Erbach/Donau
Letzter Login: 18. Nov 2017
# 02.09.2009 - 13:55:58 Leider keine Berechtigung       zitieren


http://www.zeit.de/2009/3...ar-Impfung-Schweinegrippe

 Zitat
Es geht gar nicht so sehr ums persönliche Risiko. Die Impfung gegen eine so hoch ansteckende Seuche ist nicht nur ein Dienst an der eigenen Gesundheit, sondern auch an der aller anderen. Wer an der Schweinegrippe erkrankt, gefährdet sein komplettes Umfeld, die schwangere Frau in der U-Bahn genauso wie den Verkäufer im Supermarkt von nebenan. Und je höher die »Durchimpfungsquote«, desto besser ist die »Herdimmunität« einer Bevölkerung, umso schlechter kann ein Erreger sich ausbreiten – so sehen es Virologen.



Zuletzt modifiziert von dp.Kasper am 02.09.2009 - 13:56:46

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
mcQueen
Guru


Beiträge: 1378



User Pic


Dabei seit: 10. Feb 2008
Wohnort: Krefeld
Letzter Login: 02. Aug 2015
# 02.09.2009 - 15:55:15 Leider keine Berechtigung       zitieren


 Zitat von dp.LuCiFeR

Hatten wir nich sogar mal nen Mediziner hier im Clan?


Haben.

Ihr habt im Prinzip schon viele Infos zusammengetragen, die wichtig sind. Als "peripher" involvierter Mensch erläutere ich mal kurz meinen (!) Standpunkt. Das ist kein wissenschaftlich astreiner Standpunkt und deckt sich auch nicht vollständig mit den führenden Institutionen in Deutschland auf dem Gebiet (RKI, Gesundheitsämter, etc.).

Warum ist die Schweinegrippe in den Medien so präsent? - Weil im Sommer einfach nix passiert. Einzig und allein der Zeitpunkt der "Grippe-Welle" ist untypisch, ansonsten zeigt sich die Schweinegrippe als eigentlich sogar milde Grippe im Vergleich zu den sonst üblichen Herbst/Winter-Grippen. Wenn man sich mal die Infektionszahlen anschaut, sind von der H1N1-Grippe deutlich weniger alte als junge Menschen betroffen. Die Haupt-Erkrankten sind aus der Altersklasse 15-25 Jahre, und hier gibts einfach irre viele gesunde Leute, denen die Grippe im Prinzip nix ausmacht. Es sei denn, es liegen irgendwelche schweren Vorerkrankungen wie massives Asthma (vorm Sport 1x Spray nehmen gilt nicht), ein angeborener Herzfehler oder zB Immunschwächen im Sinne von Diabetes oder so vor. Im Moment besteht für unseren Gesundheitsamt-Bereich zB die Empfehlung, überhaupt nur in diesen Fällen zu testen, ob eine Infektion mit H1N1 vorliegt bzw. eine antivirale Behandlung anzufangen.
Die medizinisch einzig relevante Möglichkeit, warum die Neue Grippe so gehypt wird, liegt, wie gesagt, im Zeitpunkt des Auftretens. Die Grippe ist per se nicht gefährlich, wird es allerdings (wie jede andere Influenza auch), wenn zeitgleich andere Infektionen vorliegen. Da zB die Masern in den Sommermonaten häufiger sind und Reise-Diarrhoen oder Hepatitiden (also Durchfall und Leberentzündungen aus Lebensmitteln in diesem Falle) aufgrund der Urlaubszeit ihren Höhepunkt erreichen, bestehen da potentiell höhere Risiken, eine sog. Co-Morbidität zu haben, als im Herbst, wo man die Umstände im großen und ganzen kennt.

Impfung? - Toby hat schon den entscheideden Aspekt gepostet, es geht weniger um die persönliche Impfung (es sei denn, man gehört zu einer der o.g. Risikogruppen) als vielmehr selbst als Überträger auszuscheiden. Deswegen ist die Impfung großflächig für Leute empfohlen, die im Beruf oder privat mit Vorgeschädigten zu tun haben können. Wie zB Krankenhaus- und Pflegepersonal oder auch Leute im Rettungsdienst. Ich an deiner Stelle würd mir das mit der Impfung überlegen, Markus. Wenn du Feuerwehrmann bist und keine Transporte oder Rettungsdienste fährst, ist das vermutlich ok, aber solltest du das tun, solltest du dich impfen lassen, quasi deinen Patienten zuliebe. Ich werd das auch machen.

Mutation? - Gabs schon immer, und die wird herausragend mal dadurch gefördert, dass in den USA zB Tamiflu (also das Standard-Anti-Influenza-Mittel) in den Apotheken bzw. Supermärkten frei verkäuflich ist und die Leute das da einwerfen wie Smarties. Übrigens verursachen weder Imfpungen noch die Medikamente eine Mutation. Sie "pro-selektieren" nur die bereits als resistent zufällig so mutierten Viren. Wenn die sich dann weiter vermehren können und ausbreiten, ist der neue Stamm da.

Ein paar Zahlen? - Bei ~16000 Fällen darf man nicht vergessen, dass es sich hier um eine kumulative Zahl aller in Deutschland gemeldeten Infektionen seit Erfassung handelt. Viel, viel wichtiger ist die Zahl der aktuell aktiv Erkrankten, da man nur mit dieser Zahl auch die Infektionsgefahr richtig einschätzen kann. Jemand, der Anfang April mit H1N1 infiziert war, kann mich heute nicht mehr anstecken. Bei ~250 Neuerkrankungen pro Tag aktuell kann man also grob davon ausgehen, dass es derzeit ca. 1800 (7 x 250, weil die Grippe 7 Tage als ansteckend gilt) ansteckende Patienten in Deutschland gibt, die aber alle vom Gesundheitsamt entsprechend auf Isolation getrimmt sind, und damit eigentlich nicht rumlaufen sollten.
Kurzedith: Laut RKI sinds in der 32. Kalenderwoche 2528 Patienten gewesen.

Ach, übrigens, aus dem Epidemiologischen Jahresbericht des RKI von 2008(!):

 Zitat
Von den 1.031 Influenza A-Erkrankungen
mit bekanntem Subtyp dominierte
der Subtyp A/H1N1 mit 96 % deutlich vor A/H3N2
mit 4 %.


Der Virus ist so neu nu auch nich.

Bitte beachtet: Ich hab das hier jetzt in grob 20 Minuten niedergeschrieben. Die Leute vom RKI oder dem Gesundheitsamt verbringen die letzten Tage und Wochen mit nichts anderem. Wenn ihr also Rückfragen habt, steh ich gern zur Verfügung, aber da ist auch ein großer Teil eigene Erfahrung mit Patienten, eigenes Verständis der Erkrankung und meine eigene Einschätzung der Situation enthalten. Klick mich


Gruß,
Linus
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Notger
Guru


Beiträge: 2102



User Pic


Dabei seit: 24. Nov 2007
Wohnort: Berlin
Letzter Login: 22. May 2015
# 02.09.2009 - 20:12:22 Leider keine Berechtigung       zitieren


Danke Linus, gute Antwort!


Ich kriege meine Beziehungstipps von Seite 700 im Teletext.
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.bennY
Clan Leader


Beiträge: 2250



User Pic


Dabei seit: 08. Aug 2007
Wohnort: Dortmund
Letzter Login: 17. Nov 2017
# 02.09.2009 - 20:26:57 Leider keine Berechtigung       zitieren


ja, hätte ich selber nicht besser machen können.


Censorship is telling a man he can't have a steak just because a baby can't chew it.
- Mark Twain
  Private Nachricht an den User senden
dp.-REUTZEL-
Clantreffen Survivor


Beiträge: 513



User Pic


Dabei seit: 05. Mar 2008
Wohnort: Gedern
Letzter Login: 26. Sep 2017
# 02.09.2009 - 22:53:46 Leider keine Berechtigung       zitieren


Dank euch für die Infos..


Gruß vom Reutzel
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Forum » Off Topic » Smalltalk » Schweinegrippe [ 1 | 2 ]

Script Copyright by ilch.de | made by psd-resources.de | modified by dp.LuCiFeR | Impressum