Erweiterte Suche

Linux - Netzwerkzugriffe beschränken

 
Sie sind hier: Forum » Technik » Software » Linux - Netzwerkzugriffe beschränken


Autor Nachricht
dp.revolverrolf
Schüler



Nicht registriert
# 23.06.2009 - 02:59:08 Leider keine Berechtigung       zitieren


Hallo Leute,
nachdem ich einige Zeit im Internet verbracht habe, selbst eine Lösung zu finden frage ich nun euch.

Ich setze mich seit mehreren Wochen schon mit (suse:ugly:)Linux auseinander und habe schon einige Kenntnisse sammeln können. Da ich nun einen kleinen Gameserver für private LANS aufsetzen will, habe ich vor die wichtigsten files ebenfalls auf diesem Server zur Verfügung zu stellen. Damit nun aber nicht 10 Leute gleichzeitig am Rechner saugen möchte ich gerne die Anzahl der Zugriffe beschränken. Weiß einer wie/mit welchem befehl ich dies machen kann o. in welcher conf? Möglicherweise auch über gnome/kde?

dp.onk3l
Schüler



Nicht registriert
# 23.06.2009 - 05:35:42 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ja, Passwort auf den Server und nur den Freunden das PW geben.
SuSE ist übrigens nicht so pralle.

dp.Joghurt
Schüler



Nicht registriert
# 23.06.2009 - 09:23:30 Leider keine Berechtigung       zitieren


 Zitat von dp.revolverrolf
Da ich nun einen kleinen Gameserver für private LANS aufsetzen will, habe ich vor die wichtigsten files ebenfalls auf diesem Server zur Verfügung zu stellen.

Wie genau willst Du die Files zur Verfügung stellen, über einen Webserver, über Freigegebene Ordner oder was hast Du geplant?

dp.Kasper
Clan Leader


Beiträge: 3254



User Pic


Dabei seit: 03. Nov 2007
Wohnort: Erbach/Donau
Letzter Login: 19. Nov 2017
# 23.06.2009 - 11:17:37 Leider keine Berechtigung       zitieren


Da es sich vermutlich primär um Windows-Clients handelt, wirst Du wohl Netzwerkfreigaben über Samba machen wollen. In der smb.conf (bzw. unter SuSE im Yast2 irgendwo) kann man "max connections" angeben.

Bei den einschlägigen FTP-Servern müsste es ähnliches geben. Vielleicht stöberst Du einfach mal im Yast rum (Samba bzw. FTP Server vorher installieren).

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Joghurt
Schüler



Nicht registriert
# 23.06.2009 - 12:24:18 Leider keine Berechtigung       zitieren


Anstelle von einer maximalen Anzahl Connections könntest Dus auch über Traffic Shaping lösen, das wäre am effektivsten. Ist aber etwas Aufwand, kommt also darauf an, ob Dir die Beschäftigung mit Linux Spaß macht oder nicht. ;)

Beim Traffic Shaping kannst Du Prioritäten für einzelne Pakete vergeben, ihm z.B. sagen, dass er kleine Pakete, wie sie beim Zocken entstehen, bevorzugen soll vor großen, wie sie beim Download erzeugt werden.

Hatte ich mir zu Hause auf meinem alten Router (Pentium 200) eingerichtet, bevor ich meinen Fritzbox Router hatte, darauf lief dann parallel ein Donkey und ich hatte trotzdem normale Pings. :)


Zuletzt modifiziert von dp.Joghurt am 23.06.2009 - 12:28:34

dp.revolverrolf
Schüler



Nicht registriert
# 26.06.2009 - 12:52:12 Leider keine Berechtigung       zitieren


Danke für die Antworten. leider konnte ich mir erst jetzt wieder melden, da ewetel mich aufgrund irgendwelche angeblichen rückbuchungen gesperrt hat.

Die Beschränkungen sollten für LAN gelten, also nur lokal freigegebene Daten. Habe dies nun in der Samba.conf eingestellt.

Vielen Dank für die Antworten:)

Forum » Technik » Software » Linux - Netzwerkzugriffe beschränken

Script Copyright by ilch.de | made by psd-resources.de | modified by dp.LuCiFeR | Impressum