Erweiterte Suche

Multimedia-PC
[ 1 | 2 ]

 
Sie sind hier: Forum » Technik » Software » Multimedia-PC


Autor Nachricht
dp.TCLacroix
Schüler



Nicht registriert
# 02.07.2008 - 11:25:38 Leider keine Berechtigung       zitieren


Hi Jungs,

ich bin dabei mir einen Multimedia-PC fürs Wohnzimmer zu bauen. Hardware ist kein Thema aber die Software macht mir Kopfzerbrechen.
Zu Hause habe ich Vista Home Premium und dabei ist ja bekanntlich der Media Center.
Da ich aber die Filme in den unterschiedlichsten Formaten (angefangen mit ganzen DVD´s bis xVid-Dateien) auf der Platte habe, bekomme ich mit dem Media Center von MS Probleme.

Hab mir jetzt mal zum Testen das Mediaportal installiert, ist auch ganz okay stürzt nur gelegentlich ab. :(

Kennt Ihr noch Alternativen?

Gruß
TC


Zuletzt modifiziert von -][DP][-TCLacroix am 02.07.2008 - 11:26:40

dp.bennY
Clan Leader


Beiträge: 2250



User Pic


Dabei seit: 08. Aug 2007
Wohnort: Dortmund
Letzter Login: 11. Dec 2017
# 02.07.2008 - 12:08:13 Leider keine Berechtigung       zitieren


ich habe keine ahnung.
glaube der mordred hat sich auch mal so n ding gebastelt...


Censorship is telling a man he can't have a steak just because a baby can't chew it.
- Mark Twain
  Private Nachricht an den User senden
mcQueen
Guru


Beiträge: 1378



User Pic


Dabei seit: 10. Feb 2008
Wohnort: Krefeld
Letzter Login: 02. Aug 2015
# 02.07.2008 - 12:11:54 Leider keine Berechtigung       zitieren


also zum Abspielen benutze ich eigentlich nur noch den Media Player Classic. Hab bisher noch nix erlebt, was der nicht abspielen konnte.

Allerdings weiß ich nicht, ob der schnöde DVDs kann.


Gruß,
Linus
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.bennY
Clan Leader


Beiträge: 2250



User Pic


Dabei seit: 08. Aug 2007
Wohnort: Dortmund
Letzter Login: 11. Dec 2017
# 02.07.2008 - 12:18:08 Leider keine Berechtigung       zitieren


also wenn's nur um Player geht.

Dann versuch doch mal den VLC-Player.

Der spielt bei mir allet ab.echt schnieke dat ding, wa?


Censorship is telling a man he can't have a steak just because a baby can't chew it.
- Mark Twain
  Private Nachricht an den User senden
dp.TCLacroix
Schüler



Nicht registriert
# 02.07.2008 - 12:30:57 Leider keine Berechtigung       zitieren


Stimmt der VLC-Player ist echt ein Alleskönner, hab ihn auch im Mediaportal als Player eingebunden.

Die Idee aber ist, das der Media-PC im Wohnzimmer steht, ich vor dem Fernseher mit nur einer Fernbedienung bewaffnet, alles steuern kann. Von Bilder über Musik, TV bis Videos alles au einer Hand. Mal wieder die eierlegende Wollmilchsau.

Und da brauche ich eine Umgebung die sehr schlicht aufgebaut ist, wie es eben beim Media Center von MS der Fall ist. Aber dort kann ich keine Codecs oder einen externen Player einbinden.

Gruß
TC

Supermade
Dekan


Beiträge: 1089



User Pic


Dabei seit: 14. Jan 2008
Wohnort: Konstanz
Letzter Login: 09. Nov 2014
# 02.07.2008 - 12:53:06 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich bin auch ein Media Player Classic Fan (MPC), aber der ist von sich aus natürlich nicht so schön in eine Fernbediebare Oberffäche integriert. Aber im Gegensatz zum VLC (der ja integrierte Codecs hat und deshalb zwar Standalone-fähig, aber nicht wirklich alles kann und nicht immer uptodate ist) ist der MPC nur eine Oberfläche, die zum Abspielen aber die installierten Codecs via DirectShow (aus DirectX) nutzt. Im Prinzip macht er also nicht viel anders als der Windows Media Player, nur dass der MPC sehr viel mehr Einstellungsoptionen bietet und zB eine Extra-Tonspur parallel zum Film abspielen kann.
Das reine Abspielen von "exotischeren" Formaten kann aber damit auch der Windows Player, vorrausgesetzt es sind aktuelle Codecs installiert. Die Codes müssen im MC nicht extra eingebunden werde, die werden dann automatisch benutzt.
Hier empfehle ich immer das k-lite Codec Pack Full. Mit diesem solltest du dann das komfortable Media Center nutzen können und trotzdem alles abspielen.
DVDs kann der Windows Media Player auch erst nach einer Plugin Installation abspielen. Aber auch diese Funktionalität sollte das k-lite codec pack mitbringen. Sonstige Plugin-Alternativen für DVD-playback sind hier .
Die Codecs sind auch unbedingt notwendig für die Wiedergabe von HD-Material. Wenn man HD-DVDs oder Blu-Rays abspielen möchte empfehle ich den Cyberlink PowerDVD Ultra_Deluxe v7.3. Nur in dieser nicht aktuellen Version kann man noch Filme von der Festplatte abspielen. In späteren Versionen ist dies abgeschaltet worden zur Kopierschutzunterstützung.


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Supermade am 02.07.2008 - 12:54:54


Gruß,
Armin
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.TCLacroix
Schüler



Nicht registriert
# 02.07.2008 - 13:48:54 Leider keine Berechtigung       zitieren


Leider Funktioniert das nicht mit den Codecs wie z.B. K-Lite im Media Center. Hab alles schon ausprobiert, kann jetzt sogar mit dem Media Center lokale abgespeicherte DVD abpielen.

Ich glaube ich muss warten bis Mediaportal 2 rauskommt.
:(

dp.Kasper
Clan Leader


Beiträge: 3258



User Pic


Dabei seit: 03. Nov 2007
Wohnort: Erbach/Donau
Letzter Login: 11. Dec 2017
# 02.07.2008 - 18:13:22 Leider keine Berechtigung       zitieren


http://linuxwiki.de/MediaCenter

Da wird doch wohl was dabei sein für Dich (Freevo?) ;)

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.TCLacroix
Schüler



Nicht registriert
# 03.07.2008 - 06:58:23 Leider keine Berechtigung       zitieren


Die Idee ist klasse, die Möglichkeit mein System auf Linux basierend zu bauen ist mir völlig entgangen.

Bin total Windoof geschädigt.

Danke Tobi.

dp.Kasper
Clan Leader


Beiträge: 3258



User Pic


Dabei seit: 03. Nov 2007
Wohnort: Erbach/Donau
Letzter Login: 11. Dec 2017
# 03.07.2008 - 07:52:54 Leider keine Berechtigung       zitieren


Freevo z.B. gibt's auch für Windows. Zumindest kannst Du das mal vorab antesten, bevor Du Dich an ne Linux-Distri ransetzt.

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.TCLacroix
Schüler



Nicht registriert
# 03.07.2008 - 08:02:59 Leider keine Berechtigung       zitieren


Hab ich wohl übersehen, probier ich mal aus.
Wo habt Ihr blos immer diese Links her?
Ich such schon seit Wochen nach einer geeigneten Lösung. :wall:

Auf jeden Fall werde ich es mal Testen.

Danke

Fachkraft
Schüler



Nicht registriert
# 03.07.2008 - 21:25:36 Leider keine Berechtigung       zitieren


gibts dafür dann auch ne fernbedienung? wäre ja nicht unwichtig bei nem media-pc....und spielen am fernseher wär ja auch ganz schön ;) ..da siehts bei linux ja mau aus.

also bei mir geht eigentlich alles mit dem mc.
das geheimnis meines erfolgs ist wohl der richtige codecpack und die damit verbundene einbindung von fddshow (für mpeg4= xvid,divx). das codecpack das ich verwende gibts hier:

http://www.softpedia.com/...ckage-Download-55586.html

übrigens sind oft falsche bzw nicht unterstütze audiocodecs schuld wenn ein video nicht so will. da kann auch ein neucodieren ins passende format helfen.

ich geh jetzt mal von nem 32-bit vista aus. für 64-bit gibts glaub ich andere codecs,die allerdings wohl nicht so ganz unproblemtisch sind.


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Fachkraft am 03.07.2008 - 22:40:59

dp.TCLacroix
Schüler



Nicht registriert
# 04.07.2008 - 06:43:34 Leider keine Berechtigung       zitieren


@Tobi: So hab noch mal nachgeschaut, also Freevo gibt anscheinend nicht mehr für Windows, zumindest nicht in der aktuellen Version.

@Fachkraft: Danke für den Link, probier ihn heut abend mal aus. Geht die Einbindung in fddshow automatisch?

dp.Kasper
Clan Leader


Beiträge: 3258



User Pic


Dabei seit: 03. Nov 2007
Wohnort: Erbach/Donau
Letzter Login: 11. Dec 2017
# 04.07.2008 - 07:30:38 Leider keine Berechtigung       zitieren


 Zitat von Fachkraft

gibts dafür dann auch ne fernbedienung? wäre ja nicht unwichtig bei nem media-pc....und spielen am fernseher wär ja auch ganz schön ;) ..da siehts bei linux ja mau aus.


Natürlich gibt's Fernbedienungen unter Linux, und Spiele sind halt Geschmacksache (der Media-PC sollte auch noch einigermaßen leise und kompakt daherkommen). Geben tut's Spiele für Linux auch bzw. lassen sich über wine starten.

Ich find die Lösungen mit dem mplayer recht attraktiv, da der nun wirklich so ziemlich *alles* out-of-the-box abspielt.

BTW, für die Linux-Distris inkl. Mediacenter gibt's teilweise sogar Live-CDs. D.h. reinschieben, booten und anschauen.


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Kasper am 04.07.2008 - 07:31:05

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Supermade
Dekan


Beiträge: 1089



User Pic


Dabei seit: 14. Jan 2008
Wohnort: Konstanz
Letzter Login: 09. Nov 2014
# 04.07.2008 - 12:42:06 Leider keine Berechtigung       zitieren


fddshow wird auch durch mein empfohlens k-lite-Codec pack installiert und automatisch dann auch vom Windows Media Player verwendet. Man stellt in der Konfiguration von fdd ein für welche Codecs es einspringen soll. Wundert mich, dass es bei dir nicht geht. Allerdings basieren meine Erfahrungen auch nur auf XP.
Aber wie gesagt ist alles nur ein Frage der Codecs, dann kann man mit MC alles abspielen.


Gruß,
Armin
  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Forum » Technik » Software » Multimedia-PC [ 1 | 2 ]

Script Copyright by ilch.de | made by psd-resources.de | modified by dp.LuCiFeR | Impressum