Erweiterte Suche

Rohkost-Manni

 
Sie sind hier: Forum » Off Topic » Fun » Rohkost-Manni


Autor Nachricht
dp.TaqMan
Schüler



Nicht registriert
# 14.06.2008 - 20:17:44 Leider keine Berechtigung       zitieren


Noch ein kleines Netzfundstück. :D
Ist echt der Brüller! :lol:

 Zitat
Das Thema ist im wahrsten Sinne des Wortes Geschmackssache. Also bitte nicht nachmachen. Obwohl... is mir doch Wurscht. Macht meinetwegen, was ihr wollt.

"Rohkost / Instincto"

Zuerst sollten dir einmal klären, was diese beiden Begriffe denn überhaupt bedeuten. Rohkost bedeutet nichts anderes, als dass man nur rohe Kost zu sich nimmt und dabei soviel Wildkräuter beimischt, wie nur irgend möglich. Anders als beim Veganismus, darf man durchaus auch tierische Produkte zu sich nehmen. Nur sollten sie eben möglichst aus freier Wildbahn kommen und müssen unbedingt völlig roh sein.



Zucker, Salz und andere Gewürze sind natürlich absolut verboten! Alles was nicht Rohkost ist, ist definitiv Schlechtkost. Ja, die Spinner nennen das wirklich so. Klingt lecker, oder? Isses auch. Aber was das im einzelnen bedeutet, werden wir uns gleichmal näher anschauen. Instincto bedeutet wiederum nix anderes als Rohkost, mit dem Zusatz, dass man nix anderes verschnabbulieren darf, als das, was der Körper optisch und olfaktorisch als lecker empfindet. Welche Auswüchse das annehmen kann, glaubt mir sowieso niemand, bis er es nicht selbst gesehen hat. Aber kommen wir nun zum eigentlichen Fundstück.

About Manfred - Der Tag der toten Ente oder Rohkotz zum Abgewöhnen

Gefunden habe ich das heutige Exemplar im Rohkost-Freunde-Forum von Stefan. Auf Stefan, den selbsternannten Rohkostpapst, werde ich in diesem Thread sicher noch öfter zurückkommen. Aber für heute soll er nicht unser Thema sein. Unser heutiger Star ist Manfred. Manfred ist ein absolut vorbildlicher Rohköstler. Mehrmals im Jahr zieht es ihn für mehrere Tage in den Wald, wo er sich dann ausschließlich von den Leckereien ernährt, die Ihm Mutter Natur so bietet. Aber lest einfach selbst.


Zitat:
Immer wieder liebäugle ich mit dem Gedanken, mich mehrere Wochen lang von ausschließlich Wildem verköstigen zu wollen, obwohl bislang sämtliche Rohköstler selbst in den Tropen nach nur wenigen Tagen damit scheiterten.


Soso. Böse Zungen könnten jetzt behaupten, dass die viel gepriesene Rohkost vielleicht doch Quatsch und der Mensch einfach nicht dafür geschaffen ist. Aber böse Zungen sind Schlechtkostzungen. Und die haben eben die große Weisheit noch nicht erfaßt.

Dieses Jahr war der gute Manfred in Mazuren (Polen) und teilt nun der Welt seine Erlebnisse mit.


Zitat:
Ende März hielt ich die erste UrDiät- Zeitspanne dieses Jahres. Sie fiel mir zunächst ziemlich leicht, da auf einer brachliegenden Obstbaumwiese etliche kleine Äpfelchen herumlagen, die den Winter gut überstanden hatten und erfrischend süß schmecken.


Bisher klingt das alles ja noch ganz brauchbar. So ein paar leckere Äpfelchen lasse ich mir durchaus auch gefallen. Aber schauen wir weiter.


Zitat:
Daneben mundeten mir auffallend gut (und wieder in weitaus größeren Tagesportionen als ich es beim Wildgrün vom Alltag her gewohnt bin) die jeweils noch sehr jungen (relativ zarten und saftigen) Blätter des Wiesenkerbels und des Giersches.


Hier wird es für meinen Geschmack schon kritisch. Unkraut? Warum sollte jemand Unkraut fressen wollen? Und das auch noch in größeren Mengen! Aber er scheint das ja gewöhnt zu sein. Echte toitsche Härte! Mich schüttelt es jedenfalls schon beim Gedanken daran.


Zitat:
Bald waren die herumliegenden Äpfelchen aber fast aufgebraucht. Auch deren Genießbarkeit ließ allmählich drastisch nach. Gleichzeitig mundete mir auch das Wildgrün nur noch in spärlichen Raten. Am fünften Tag fühlte ich mich körperlich sehr schwach sowie schlapp und gierte nach Handels-UrKost wie ein auf Entzug stehender Kettenraucher nach Zigaretten.


Naja, mach dir nix draus, Manfred. Das wäre wohl jedem halbwegs normalen Menschen so gegangen. Bei der Ernährung hätte ich schon längst entweder bösen Dünnpfiff oder nen richtig üblen Darmverschluss bekommen. Jeder andere hätte spätestens jetzt das eigene Hirn eingeschaltet und diesen dämlichen Versuch abgebrochen. Nicht so Manfred, der legt nämlich nun erst richtig los!


Zitat:
Dennoch unterließ ich zunächst das Hinzukaufen der Handels-UrKost, da ich mich an eine drei Tage zuvor im Wald tot aufgefundene Wildente erinnerte, die von irgend einem größeren Tier angefallen, angeknabbert und liegengelassen wurde. Diesen (in der Natur ja extrem seltenen Fund) wollte ich nämlich unbedingt unter wildnisurzeitlichen Ernährungsbedingungen geschmacklich testen.



Manfred! Um Himmels Willen! Du wirst doch wohl nicht wirklich?! Oh Gott! Tu's nicht!

[zur Verdeutlichung: Wildentenaas)



Zitat:
Am Fundtag schmeckte mir nach einem halben Gramm Verzehr die Ente dermaßen scheußlich, daß ich sofort davon abließ.


Der Irre hat das tatsächlich gemacht...ich pack das nich! Der hat die angegammelte Ente roh gefressen! Nicht nur, dass das Viech wahrscheinlich schon bestialisch gestunken hat, nein, da waren auch vorher schon andere Aasfresser dran. Is euch auch grad so speiübel wie mir? Aber wenigstens hat er, brav Instincto, eingesehen, dass sowas EIN GANZ GROSSES PFUI IST!!!


Zitat:
Aber drei Tage später empfand ich deren ganzes Fleisch (das ich mit einem scharfkantigen Stein grob zerteilte) und etliche ihrer Innereien so vorzüglich gut, daß ich fast die ganze Ente köstlich genoß.


So, und hier bin ich dann erstmal genüsslich kotzen gegangen. Wir erinnern uns: Die Ente lag tot im Wald. Wie lange, weiß kein Aas, nur das Aas selbst. Manfred findet verwesenden Leichnam. Manfred kommt nach 3 Tagen zurück und nimmt Gammelente an sich. Wieder 3 Tage später frisst Manfred nun inzwischen mindestens eine Woche totes Federvieh roh samt Gekröse und findet es KÖSTLICH!!! Mir fehlen die Worte...


Zitat:
Im Verlaufe des Entenverzehrs schnellte meine dahinverlorene Fitheit dann wieder erstaunlich rasch auf ZivilisationsUrkost-Niveau an, worauf ich mit unglaublich großer Motivation den vom Regenwasser überschwemmten Kellerboden meiner (vor meiner Ankunft einige Zeit lang fensterlos gewesenen) Wohnhütte mit Schöpfkelle und Eimer entwässerte.


Jaha! Gammelfleisch knallt derbe! Dagegen sind Amphetamine ne echte Finkenblähung! Und im anschließenden Aktivitätsflash hat er dann gleich mal die Dünnpfiffgülle... ähm das Regenwasser aus seinem Erdloch geschaufelt. Mensch Manfred! Erdlöcher muss man rauchen! Das bringt dich auch wieder von deinem Wahn runter. Is der Typ bescheuert!


Zitat:
Erst am zehnten Diättag waren die Schwächesymptome wieder auf das Ausmaß des fünften Diättages angewachsen. Selbstverständlich fand ich keine weitere Ente (oder vergleichbares) mehr, weswegen ich mich dann doch dazu Hinreißen ließ, Hinzugekauftes zu futtern.


NA GOTT SEI DANK! Noch ne tote Ente hätte der Leser auch sicher nicht verkraftet. Aber anstatt sich nen ordentlichen Gammelfleischdöner reinzupfeifen kauft der Depp was?...ROHKOTZ! Wer jetzt allerdings glaubt, Manfred hätte aus dieser Erfahrung gelernt, der irrt gewaltig! Der Alptraum geht weiter:


Zitat:
Anfang Mai hielt ich die zweite UrDiät-Zeitspanne dieses Jahres. Anstelle von Äpfelchen und Ente standen nun Maikäfer auf meinem instinctiven Speiseplan. Die meisten dieser Käfer mundeten mir (mich köstlich an Eierpfannkuchen (Omelett) mit Sahnequark erinnernd) sehr pikant. Zahlreiche andere Insektenarten (unter anderem Moskitos und einige fingernagelgroße Insekten) dienten mir als Imbiß.



ISCH WERD BEKLOPPT! Vor diesem schmerzbefreiten Idioten ist aber auch wirklich garnix sicher! Erst Aas, jetzt Käfer und andere Krabbeltiere! Sach ma Jung... deine Mama muss aber eine echt bescheidene Köchin gewesen sein, oder? Ich mein, wie zur Stockente kommt man auf solch bescheuerte Ideen? Mir dreht sich ja schon beim Gedanken daran der Magen um... und dann auch noch roh!

Ok, mehr will ich euch dann auch nicht mehr zumuten. Er beschreibt noch ausführlich, wie er Blätter von den Ästen und den Bast von den Bäumen frißt und sich dabei wie ein Berggorilla fühlt. Aber bei dieser ausgewachsenen Vollklatsche klingt das ja noch absolut harmlos. Zum Schluss nur noch schnell Manfred's persönliches Fazit. Das muss einfach noch kommentiert werden.


Zitat:
Beim Kaufen von Handelskost passierte mir übrigens ein einziges Mal ein kleines Mißgeschick: Auf einer Packung geschälter Erdnüsse (500 Gr.) entdeckte ich (in polnischer Sprache) die Aufschrift »ohne Öl, ohne Salz«. Beim Lesen weiterer Angaben verwechselte ich jedoch aus Unachtsamkeit das Wort »Erd-…« (ziemny) mit dem Wort »kalt-…« (zimny) und übersetze daher (anstatt mit »Erdnüsse«) irrtümlich mit »kalte (sonnen­getrocknete) Nüsse«, denn bei einem deutschen Früchtehändler hab' ich tatsächlich schonmal rohe (allerdings ungeschält) gekauft.
Nun, wegen akutem Geldmangel warf ich die Arachides (wie man sie französischsprachig bei Orkos nennt) trotz ihrer Heißlufttrocknung (was ich am Geschmack bemerkte) und trotz meiner mittlerweile vierjährigen Rohkost­konsequent­heit nicht weg. Nach deren Verzehr hatte ich aber in der Nacht darauf einen Angsttraum, wobei mein vorletzter bereits 30 Jahre zurückliegt.



So, jetzt regt der Typ sich doch tatsächlich darüber auf, dass die leckeren Erdnüsschen mit heißer Luft und nicht in der Sonne getrocknet worden sind! Angeblich will er das sogar am Geschmack erkannt haben! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, wie Manfred sein Entenaas. Dieser gestörte Leichenfledderer könnte doch nichtmal nen getrockneten Kuhfladen von einer Pizza geschmacklich unterscheiden. Und dann will er von den paar Erdnüsschen auch noch einen Alptraum bekommen haben! Von den Nüssen... na klar...

Das war's dann auch erstmal für den heutigen Tag. Ich gehe jetzt nochmal an die Elbe ein paar Enten platthauen. Irgendwie hab ich nämlich Hunger bekommen. Ich danke dir, Manfred. Du bist mein Depp des Tages!


Bis zum nächsten Fundstück, liebe Kinder.

Euer Niesel Duck


Schönen Tag noch!
TaqMan :smoke:

dp.Firestorm
Clantreffen Survivor


Beiträge: 1847



User Pic


Dabei seit: 26. Nov 2007
Wohnort: Dettingen
Letzter Login: 18. Nov 2017
# 14.06.2008 - 23:02:28 Leider keine Berechtigung       zitieren


Na dann Mahlzeit :wall:

  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Forum » Off Topic » Fun » Rohkost-Manni

Script Copyright by ilch.de | made by psd-resources.de | modified by dp.LuCiFeR | Impressum