Erweiterte Suche

CPU heiß
[ 1 | 2 ]

 
Sie sind hier: Forum » Technik » Hardware » CPU heiß


Autor Nachricht
Fachkraft
Schüler



Nicht registriert
# 21.02.2008 - 23:53:35 Leider keine Berechtigung       zitieren


könnte evtl was mit der wärmeleitpaste zu tun haben. einige sorten werden recht flüssig unter wärmeeinfluss und das könnte zu einer ungleichen verteilung der wärme auf der cpu-oberfläche unter ungünstigen bedingungen führen.

grade wenn man surft wird ja nicht die ganze cpu belastet sondern wohl eher nur die intergereinheit...was in dem sinne einer ungleichmässigen wärmeentwicklung entspräche.

damit einhergehend kann natürlich auch ein zu geringer anpressdruck (eben durch ungleichmässig verteilte paste, zuviel paste, verzogenes mb, nachgebende kühlerhalterungen, zu schwerer kühlblock) das problem sein....führt im grunde zu dem selben ergebnis.

also würd ich versuchen erstmal die paste zu wechseln bzw. den anpressdruck zu erhöhen.

is jetzt aber mal nur ne sehr vage vermutung von mir. kostet dafür aber auch kaum was, um es nachzuprüfen :D

ansonsten käme da für mich eigentlich auch nur noch ein fehlerhaftes bios bzw ein defekter temperatursensor in frage...denn wenn der kontakt zwischen kühler und cpu 100%ig ok ist, dann kann es ja nur noch das sein.

ps.: nach nem kurzen blick in deine hardwaredaten und vor allem die übertaktung deines e6600 auf 3.2 ghz halte ich es auch mal für sehr wahrscheinlich, dass der temperaturgeber auf deiner cpu nen schlag weg hat....ich würde mal das system ne weile nur im standardtakt laufen lassen und beobachten ob sich das problem bessert. nicht umsonst wird überall darauf hingewiesen, dass hohe übertaktung (bzw die dadurch bedingte wärmeentwicklung) die lebensdauer einer cpu negativ beeinflusst...und in deinem fall darf man zusätzlich wohl auch noch von einer v-core-erhöhung ausgehen oder? ....gar nicht gut.... wenn du glück hast ist durch den hohen takt aber auch nur dein system instabil....das wäre dann ja leicht zu beheben ;).
bedenke auch, dass du den fsb ja zur übertaktung angehoben hast und dadurch nicht nur die cpu sondern eigentlich fast alle teile des boards höheren belastungen ausgesetzt sind. da kanns dann schon mal vorkommen das irgendwas spinnt ....bei mir z.b. wird ab und zu einfach mal der windows-desktop schwarz, wenn ich zu hoch übertakte...aber auch nur dann.


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Fachkraft am 22.02.2008 - 00:23:47

dp.Rob
Schüler



Nicht registriert
# 22.02.2008 - 06:10:50 Leider keine Berechtigung       zitieren


Einleuchtend. Ich hab mal gegoogelt und da finden sich auch ein paar Einträge, die das gleiche Problem haben. Die meisten, wie Fachkraft schrieb, durchs übertakten.

Preest
Dekan


Beiträge: 667



User Pic


Dabei seit: 25. Feb 2007
Wohnort: Baiersdorf
Letzter Login: 16. Mar 2017
# 22.03.2008 - 14:13:02 Leider keine Berechtigung       zitieren


so.. hab seit dem letzten Post von Fachi das System im Standarttakt betrieben.
Leider keine Verbesserung! Symptome sind nach wie vor die gleichen.
Offenbar haben mehr Leute das Problem! speziell auf Asus Boards. Bisher hat niemand ne Lösung parat! hab 5 Stunden Prime laufen lassen und alles normal!
nächsten Tag die Kiste angemacht und nach 5min. im Idle ist die Temp. wieder bei über 80 Grad! ich denk, wenn`s der Sensor wär hätt ich immer hohe Temps... meistens geht`s aber!
niemand ne Lösung für mich??

Fachi.. noch andere Vorschläge parat????

Danke


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Preest am 22.03.2008 - 14:13:42




  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
dp.Rob
Schüler



Nicht registriert
# 23.03.2008 - 16:58:02 Leider keine Berechtigung       zitieren


sorry aber ich glaube da kann dir nur der Händler helfen indem er dir nen neues Board verpasst. Ist denn noch Garantie drauf?

Preest
Dekan


Beiträge: 667



User Pic


Dabei seit: 25. Feb 2007
Wohnort: Baiersdorf
Letzter Login: 16. Mar 2017
# 23.03.2008 - 18:07:11 Leider keine Berechtigung       zitieren


ja.. ist noch Garantie drauf.

Langsam glaub ich, dass es ein Vista Problem ist!
im I-Net haben einige Leute genau das gleiche Problem! auch mit Vista.. und ein paar haben das Board auch schon getauscht. Keine Verbesserung! wenn alles nix hilft kauf ich mir ne manuelle Lüftersteuerung für den CPU-Kühler.. is mir dann Latte! außer das der Lüfter hochdreht macht des nämlich nix.. die Kerne haben ja auch normale Temperatur!




  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Fachkraft
Schüler



Nicht registriert
# 24.03.2008 - 02:29:09 Leider keine Berechtigung       zitieren


hm..also wesentlich mehr fällt mir auch nicht mehr ein...ausser vllt ein anderes (evtl auch älteres bios) auszuprobieren.

bei asus scheint eh zur zeit der wurm drin zu sein...kaum ein board dass keine mucken macht... hab mir vor 2 wochen das striker II formula geleistet und das erste was ich tun durfte war das board wieder auszubauen, weil die northbridge fast 80° heiss wurde...wohlgemerkt im bios!!!! heatpipe entfernt, neue wärmeleitpaste (ganz einfache) drauf, heatpipe wieder drauf und nen zusatzlüfter und schon wirds nur noch 60° heiss... qualität nenn ich was anderes :S
nun lässt sich das teil wenigsten einigermassen übertakten.....lächerlich für ein board, dass eigentlich genau dafür gebaut wurde.
naja...nun warte ich darauf dass der q9450 endlich erhältlich ist. dann mal ernsthaft das board auf die porbe stellen....will schliesslich meine spiele-videos mit 50fps unter fraps aufnehmen...das klappt mit dem alten e6600 leider nicht ganz.

ups...bin etwas ausgeschweift...hauptaussage sollte eigentlich sein, dass man bei asus (leider) auf fast alles gefasst sein muss, weil die biose mit zu heisser nadel gestrickt scheinen. evtl wird bei dir ja zeitweise sogar der völlig falsche chip ausgelesen (die nb kann wie gesagt ja mal locker 80° heiss werden). oder versuch mal das speedstep auszuschalten....vllt kommt da was durcheinander wenn die cpu runtertaktet. scheint ja so zu sein, dass grade bei wenig last das problem auftritt.
und dann wäre da noch die frage mit was du die temperatur eigentlich misst? mit einem programm unter windows? mit asus probe? wenn dem so ist und dieses programm auch noch die lüftersteuerung übernimmt dann beisst sich das vllt mit den einstellungen im bios. ich geh mal davon aus dass dir das aber eh klar ist. aber es könnten auch treiberreste oder dienste von nicht richtig deinstallierten systemtools ihr unwesen treiben...vor allem wenn die vllt nicht wirklich schon für vista vorgesehen waren. ne neuinstallation von vista ist zwar jetzt nicht grad die beste lösung aber immerhin eine, die klarheit darüber schafft. da das system ja vorher anscheinend immer gut lief scheint mir das sogar nach längerem überlegen die erfolgversprechendste lösungsmöglichkeit zu sein. vllt haste ja noch ne ersatzfestplatte zum testen rumliegen ;).

ps.: vllt hilft auch die installation des sp1 was....respektive andersrum, falls du das schon länger hast (betaversion) die deinstallation.


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Fachkraft am 24.03.2008 - 02:51:26

Preest
Dekan


Beiträge: 667



User Pic


Dabei seit: 25. Feb 2007
Wohnort: Baiersdorf
Letzter Login: 16. Mar 2017
# 24.03.2008 - 10:25:53 Leider keine Berechtigung       zitieren


Mensch Fachi.. erstmal danke, dass du dir Mühe gibst das Problem zu lösen!
die Temperaturwerte lass ich mir mit Everest und Pc Probe II anzeigen. Core Temp nutzt ich auch, nur zeigt mir das Programm nur die Werte der Kerne an, die sowieso immer den richtigen Wert haben.. komischerweise.
Das SP 1 hab ich erst nach den offiziellen Release installiert. Das Problem war vorher schon da bzw. besteht danach immer noch.
Die Lüfter regelt bei mir das Bios selbst.. da pfuscht keine Software mit.
Aber der Ansatz mit Speedstep klingt gut! nur ist das eh schon deaktiviert! C1E ist bei mir an.. könnt ich auch mal abschalten oder? tut ja im Prinzip das gleiche
Das mit den Treiberresten hört sich gut an! hab hier noch ne Platte rumliegen.. ich installier da mal Vista drauf und warte was sich tut! viel mehr Möglichkeiten gibt`s ja nimmer..

DANKE




  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Miro
Schüler



Nicht registriert
# 24.03.2008 - 21:54:17 Leider keine Berechtigung       zitieren


Ich hatte das Problem auch letztens, konnte es mit nem Biosupdate lösen. in Kombination waren aber auch meine Ram futsch jedenfalls hat mir das MEMTEST im DUAL-Channel gemeldet. Memtest würd ich sicherheitshalber mal durchlaufen lassen und die ram testen.
Nen grossen Lüfter hast ja bereits oder? Bin nur mal drübergeflogen... :)
Zur Leitpaste kann ich nur diese sauteure silberne Tropfenmasse ich weiss nicht genau wie die hiess empfehlen, sonne dünne schiht hab ich noch ie mit normaler Paste hinbekomm, das ist denn quasi wie vercromen^^ naja viel Glück noch

Preest
Dekan


Beiträge: 667



User Pic


Dabei seit: 25. Feb 2007
Wohnort: Baiersdorf
Letzter Login: 16. Mar 2017
# 25.03.2008 - 21:34:03 Leider keine Berechtigung       zitieren


so.. Wärmeleitpaste getauscht.. CPU Kühler auf Sitz kontrolliert.. gleicher Mist wie vorher!

Temp-Sensor vom Mainboard EINDEUTIG nen Schlag!

jetzt kann mich das Ding (entschuldigt die Ausdrucksweise) KREUZWEISE AM ARSCH LECKEN!!

Zalman Lüftersteuerung besorgt, CPU-Kühler vom Mainboard entkoppelt und Ruhe is im Haus!!! basta.. und sieht dazu noch scharf aus! :D


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Preest am 25.03.2008 - 21:37:03




  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Fachkraft
Schüler



Nicht registriert
# 25.03.2008 - 23:43:31 Leider keine Berechtigung       zitieren


so gehts natürlich auch :)
ich denke da sollte man auch mehr auf den gesunden menschenverstand setzen als blind irgendeinem messwert zu trauen.

aber ob da wirklich das mainboard schuld ist...wird die temperatur nicht eigentlich in der cpu selbst gemessen und ans mb übermittelt?
naja...is auch egal....gottseidank is son tempsensor nicht wirklich wichtig...ging früher schliesslich auch ohne :D

Preest
Dekan


Beiträge: 667



User Pic


Dabei seit: 25. Feb 2007
Wohnort: Baiersdorf
Letzter Login: 16. Mar 2017
# 26.03.2008 - 08:41:18 Leider keine Berechtigung       zitieren


hmm.. eigentlich schon!

aber wie gesagt.. die Kerne bleiben ja normal warm! kann ja dann auch net sein oder?!

der Rechner müsste dann aber auch runterfahren wenns zu heiß wär oder??

Edit: Sag mal Fachi, könnten zu scharfe RAM-Timings vielleicht etwas damit zu tun haben? hab die Vermutung, dass mein einer MDT-Ram vielleicht da dazwischen funkt?? hab jetzt mal Standart eingestellt und wart jetzt mal ab!


Zuletzt modifiziert von -][DP][-Preest am 26.03.2008 - 10:06:50




  Private Nachricht an den User senden E-Mail an den User senden
Fachkraft
Schüler



Nicht registriert
# 29.03.2008 - 16:10:44 Leider keine Berechtigung       zitieren


naja... generell läuft mdt nicht besonders gut auf asusboards....allerdings gilt das wohl hauptsächlich für nvidiachipsätze. hauptgrund ist da wohl, dass das spd nicht richtig ausgelesen wird....wenn man wenigtens die chance hat ins bios zu kommen lässt sich das aber meist durch manuelle einstellungen beheben.

bei zu scharfen timings würden wohl noch jede menge andere unstabilitäten auftreten. natürlich kanns aber nicht schaden die mal runterzustellen....eigentlich dachte ich das hättest du schon automatisch mitgemacht als du den prozessor auf standard gesetzt hast.

ich schreibs deshalb jetzt aber mal ganz deutlich und unmissverständlich was man machen sollte um überforderte hardware als problemqualle auszuschliessen:

wenn man probleme mit der hardware hat (und meistens auch der software) dann wird zunächst mal sowohl der prozessor als auch das ram und die grafikkarte auf standard betrieben. am allerbesten wäre ein cmos-reset aber auch das hilft nicht immer, wenn die komponenten halt nicht gut miteinnander können.

das ram taktet man am besten noch eine stufe niedriger (zb von 800 auf 667 mhz) und stellt zusätzlich die timings softer ein als normal.

wenn das board einstellungen der voltzahlen zulässt, dann kann man auch noch die voltzahlen der cpu und des rams etwas anheben (ca 0,1 volt) . dies natürlich nur wenn die temperaturen bis dahin im grünen bereich liegen. die lüftersteuerung sollte man auf 80-100% manuell einstellen... das ist zwar nervig aber die beste möglichkeit temperaturprobleme zu erkennen und soll ja auch nicht für immer sein.
jetzt kann man das system ein paar tage so testen. wenn kein fehler auftritt, wird nach und nach alles etwas verschärft.... ich empfehle da mal die reihenfolge, ram, cpu, grafikkarte und erst zuletzt die lüftersteuererung.

ok ..bei dir preest ist es ein sonderfall (weil ja grad die lüftersteuerung gestestet werden soll) ...also die sollte bei deinem speziellen problem auf automatik bleiben um die erfolge einschätzen zu können.

noch ein wort zu dem ramtimings: leider sind die im bios zugänglichen timings oft nur ein bruchteil der gesamten möglichen timings. meistens kann man halt nur die hauptlatenzen und die commandrate einstellen.
deshalb kann auch ein entschärfen der (zugänglichen) einstellungen manchmal keine besserung bringen.

Forum » Technik » Hardware » CPU heiß [ 1 | 2 ]

Script Copyright by ilch.de | made by psd-resources.de | modified by dp.LuCiFeR | Impressum